Liedergeschichte: Wohlauf die Luft geht frisch und rein

Zur Geschichte von "Wohlauf die Luft geht frisch und rein": Parodien, Versionen und Variationen.

Noten dieses Liedes
O blau Gebirg, dort winkst du ja Mit frischer Jünglingsmahnung Mit allen Nebeln bist du da Mit aller Sonnenahnung Geheimnisreich senkt sich dein Hang Voll unentdeckter Falten Und doch – wie oft hat sie mein Gang Mit raschem Schritt gespalten Kein Wald senkt sich in Talesschoß Der mir nicht schon gerauschet Kein Bächlein springt aus ... Weiterlesen ... ...

Noten dieses Liedes
Es hat der Fürst vom Inselreich uns einen Brief gesendet der hat uns jach auf einen Streich die Herzen umgewendet Wir rufen: Nein! und aber: Nein! zu solchem Einverleiben wir wollen keine Dänen sein wir wollen Deutsche bleiben Wir alle sind hier, alt und jung Aus deutschem Ton geknetet Wir haben deutsch gescherzt beim Trunk ... Weiterlesen ... ...

Noten dieses Liedes
Wohlauf, die Luft geht frisch und rein wer lange sitzt, muß rosten Den allersonnigsten Sonnenschein läßt uns der Himmel kosten Jetzt reicht mir Stab und Ordenskleid der fahrenden Scholaren ich will zu guter Sommerszeit ins Land der Franken fahren Valleri, vallera, valleri, vallera, ins Land der Franken fahren Der Wald steht grün, die Jagd geht ... Weiterlesen ... ...

Noten dieses Liedes
So steckt dies Zeichen an den Hut Ihr Albvereinsgenossen Die Alb durchstreifet wohlgemut Und wandert unverdrossen Sie steht mit ihrer Waldespracht Mit ihren Felsenschroffen Mit ihrer Höhlen Zauberschacht Mit Berg und Tal euch offen Wie mild das Tal im Sonnenschein Wie wild die tiefen Schlüfte Wie frei der Stand auf hohem Stein Wie frisch der ... Weiterlesen ... ...

Noten dieses Liedes
Frischauf durchs Tal zieht Lenzesduft und lauer Winde Wehen Wenn laut im Forst der Kuckuck ruft dann treibt´s uns zu den Höhen Dann nehmen wir den Stab zur Hand dann jubelt´s in uns allen Ich will waldauf durchs Thüringland empor zum Rennsteig wallen Valleria Vallera empor zum Rennsteig wallen Dort, wo an alter Grenze Rain die ... Weiterlesen ... ...

Noten dieses Liedes
Heraus heraus mein Wanderstab und laß dich fröhlich schwingen wir wollen heut dem jungen Lenz ein feines Liedlein singen Er hat mit Schnee und Eis und Frost viel Monde lang gestritten als Sieger kommt er jauchzend heut auf unsre Alb geschritten Den letzten Schnee am Zellerhorn ich seh ihn freudig schwinden Wir werden in den ... Weiterlesen ... ...

Noten dieses Liedes
Frisch auf, frisch auf! Es hell schon tagt! Ins Morgenrot gefahren! Wir wollen uns zur frohen Jagd um unsren Master scharen! Ein jeder mag mit frischem Mut sich auf sein Rößlein schwingen es soll mit jugendlicher Glut aus heller Kehle dringen Valleri … (gerufen:) Hepp, hepp! Hurrä! Horrido! Pocht einem doch das Herz geheim und ... Weiterlesen ... ...

Noten dieses Liedes
Hoiho Ihr Träumer aufgewacht zur Bergfahrt auf, Vaganten nun aus der langen Wintersnacht der lichte Lenz erstanden die LOida prant im Prachtgewand den grünen, wunderbaren So nehmt den Wanderstab zur Hand landaus, landein zu fahren Frau Sonne lacht aus reinstem Blau aufs Waldgebirge nieder und hell durchklingen Feld und Au der Vöglein muntre Lieder So ... Weiterlesen ... ...

Noten dieses Liedes
Und wieder treibt die Frühlingslust durch Feld und Wald zu ziehen nun öffne dich, du junge Brust bei Sang und Blumenblühen Ich schnalle mir das Bündel zu und such die letzten Heller die lasse ich in guter Ruh beim Schwanenwirt im Keller Den Waldpfad eil ich froh entlang wo Moos und Blumen sprießen und seh vom ... Weiterlesen ... ...

Noten dieses Liedes
Gut Runst! Ihr Renner in dem Wald das Pfingstfest ist gekommen Der Vögel Lied im Laube schallt den Wanderstab genommen Die steifen Bäffchen laßt zu Haus auch Kragen und Manschetten viel wohler ist´s im alten Flaus ohn´ alle Sklavenketten Gut Runst! Der frohe Wandersmann ohn´ Zipperlein und Grillen wird sich nach langem Wintersbann die Sehnsucht ... Weiterlesen ... ...