Komponist: Nägeli (Hans Georg Nägeli)


mp3 anhören CD buch

Die Noten zu "Spinn Mägdlein spinn":

Spinn Mägdlein spinn

Spinn Mägdlein spinn

Spinn, Mägdlein, spinn! So wachsen dir die Sinn Wachsen dir die gelben Haar Kommen dir die kluge Jahr Ehr, Mägdlein, ehr die alte Spinnkunst sehr Adam hackt und Eva spann Zeigen uns die Tugendbahn Lieb, Mägdlein, lieb der Hanna ihren Trieb Wie sie mit der Spindel kann nähren ihren blinden Mann Preis, Mägdlein, preis der Mutter Gottes Fleiß Diese heilge

Weberlieder | Liederzeit: | , | 1810


Stehe fest stehe fest o Vaterland

Stehe fest stehe fest o Vaterland deutsches Herz und deutsche Hand halte fest am Rechten Wo´s die alte Freiheit gilt sei dir selber Hort und Schild Freiheit zu verfechten Stehe fest stehe fest,stehe fest stehe fest o Vaterland, o Vaterland Bleibe treu, o Vaterland fern vom welschen Flittertand treu den alten Sitten Bleibe einfach, ernst und gut nimmer tritt in Wankelmut

Deutschlandlieder | Liederzeit: , | 1815


Wann in des Abends letztem Scheine (Lied aus der Ferne)

Wann in des Abends letztem Scheine Dir eine lächelnde Gestalt Am Rasensitz im Eichenhaine Mit Wink und Gruß vorüberwallt: Das ist des Freundes teurer Geist, Der Freud und Frieden dir verheißt Wann bei des Mondes Dämmerlichte Sich deiner Liebe Traum verschönt, Durch Cytisus und Weymutsfichte Melodisches Gesäusel tönt, Und Ahnung dir den Busen hebt: Das ist mein Geist, der dich umschwebt. Fühlst

Liebeslieder | Liederzeit: | 1794


Wie ruhest du so stille in deiner weißen Hülle

Wie ruhest du so stille in deiner weißen Hülle du mütterliches Land Wo sind des Frühlings Lieder des Sommers bunt Gefieder und dein beblümtes Festgewand? Du schlummerst nun entkleidet kein Lamm noch Schäflein weidet auf deinen Au´n und Höh´n Der Vöglein Lied verstummet und keine Biene summet doch bist du auch im Schlummer schön Die Zweig und Ästlein schimmern und

Winterlieder | Liederzeit: | | 1830


Winter streut zu frohem Spiel uns Flocken (Immer ein Freudchen)

Winter streut zu frohem Spiel uns Flocken Lenz umflicht mit Veilchen uns die Locken Immer tischt im Jahreslauf uns Natur ein Freudchen auf immer ein Freudchen, immer ein Freudchen tischt Natur ein Freudchen auf Sommer bringt das Jubelfest der Garben Herbst die Frucht, an Labung reich und Farben Immer tischt im Jahreslauf uns Natur ein Freudchen auf immer ein Freudchen,

Jahreskreislauf | Liederzeit: | | 1836


Wir fühlen uns zu jedem Tun entflammet

Wir fühlen uns zu jedem Tun entflammet das frommen soll dem Vaterland wir achten uns als einem Stamm entstammet und legen liebend Hand in Hand Brüder in Leben und Liebe verwandt pfleget und bauet das Vaterland Allweit vom Tal zum Eisesgurt der Höhen allüberall ist Bienenfleiß allüberall wenn hoch die Banner wehen ist kühner Mut zum Schlachtenschweiß Brüder in Leben und

Deutschlandlieder | Liederzeit: | | 1900




=> Alle Komponisten und Liederdichter

=> Weitere Komponisten