Komponist: Nägeli (Hans Georg Nägeli)


mp3 anhören CD buch

Auf diese Melodie:

Freut Euch des Lebens (Scherzversion)

Gute Nacht gute Nacht aus ist nun der Sonne Pracht

Gute Nacht gute Nacht aus ist nun der Sonne Pracht Dort ist sie hinabgestiegen wie ein Kindlein in der Wiegen schlummert sie in stiller Nacht Gute Nacht gute Nacht gute Nacht Gute Nacht gute Nacht Sternlein kommen still und sacht immer eines nach dem andern kommen sie hervor und wandern droben durch die stille Nacht Gute Nacht gute Nacht gute

Abendlieder | Schlaflieder | Liederzeit: | 2009


Herz mein Herz was soll das geben (Neue Liebe neues Leben)

Herz, mein Herz, was soll das geben? Was bedränget dich so sehr? Welch ein fremdes neues Leben Ich erkenne dich nicht mehr Weg ist alles, was du liebtest Weg, warum du dich betrübtest Weg dein Fleiß und deine Ruh Ach, wie kamst du nur dazu Fesselt dich die Jugendblüte Diese liebliche Gestalt Dieser Blick voll Treu und Güte Mit unendlicher

Liebeslieder | Liederzeit: | 1775


Ist´s auch eine Freude Mensch geboren sein?

Ist´s auch eine Freude Mensch geboren sein? Darf ich mich auch heute meines Lebens freu´n Wo so viele Tränen so viel Angst und Not so viel banges Sehnen Schmerz und endlich Tod? Ja, es wär zum Weinen wenn kein Heiland wär aber SEIN Erscheinen bracht den Himmel her Wer zu IHM kann sagen: Mein GOTT und mein HERR darf ja

Geistliche Lieder | Liederzeit: , | | 1830


Kennt ihr das Feuer der Geschütze

Kennt ihr das Feuer der Geschütze und der Kanonen Donnerhall kennt ihr das Krachen der Haubitze das furchtbar durch die Lüfte schallt da stehet und bewundert sie die brave deutsche (preuß´sche) Artillerie Die Bombe platzt mit lautem Krachen Kartätschen sausen durch die Luft und der Geschütze schwarzer Rachen reißt ganze Glieder durch die Luft doch unerschrocken stehet sie die brave

Soldatenlieder | Liederzeit: | 2008


Kennt ihr das Land so wunderschön

Kennt ihr das Land so wunderschön in seiner Eichen grünem Kranz? Das Land, wo auf den sanften Höh´n die Traube reift im Sonnenglanz? Das schöne Land ist uns bekannt es ist das deutsche Vaterland. Kennt ihr das Land vom Truge frei wo noch das Wort des Mannes gilt? Das gute Land, wo Lieb und Treu den Schmerz des Erdenlebens stillt?

Deutschlandlieder | Liederzeit: , | , | 1814


Lobt froh den Herrn ihr jugendlichen Chöre

Lobt froh den Herrn, ihr jugendlichen Chöre! Er höret gern ein Lied zu seiner Ehre Lobt froh den Herrn, lobt froh den Herrn! Es schallt empor zu deinem Heiligtume aus unserm Chor ein Lied zu deinem Ruhme der uns als Kinder auserkor! Vom Preise voll, lass unser Herz Dir singen! Das Loblied soll zu deinem Throne bringen das Lob, das

Geistliche Lieder | Liederzeit: | , | 1815


Nacht und Still ist um mich her

Nacht und Still ist um mich her Kaum ein Lüftchen regt sich mehr Nur der liebe Mond bescheint Nur so traulich seinen Freund Tag und Still soll in mir sein will mich hoch und innig freun daß ich hab bei Tag und Nacht einen Herrn, der für mich wacht Text: Ch. L. Senf () Musik: H. G. Nägeli um 1800

Geistliche Lieder | Liederzeit: | 1900


Rüstig und munter Arbeit gibt frisches Blut

Rüstig und munter! Arbeit gibt frisches Blut Stärket die Glieder, Stärke gibt Mut Wir gehn mit Lust zur Arbeit hin und schaffen da mit heiterm Sinn den Fleiß belebt ein frohes Lied es ist so Handwerksbrauch Rüstig und munter! Arbeit gibt frisches Blut Stärket die Glieder, Stärke gibt Mut Der Fleiß uns gute Frucht erzwingt der Müßiggang viel Grillen bringt

Arbeitslieder-Handwerkerlieder | Liederzeit: | 1859


Schli Schla Schlägeli

Schli Schla Schlägelisiebezeh NägeliWer hend ei´s z´tieg g´schlagewend´s g´schwind g´schwind wieder usegrabe aus der Schweiz , bei Simrock 149 laut Böhme : Beim Anziehen der ersten : Beim Schuhanziehen wird  auf die Fußsohle des Kindes geklopft, um das Pferdebeschlagen nachzuahmen, und davon werzählt man dem Kinde wichtige Dinge, um es zu beschwichtigen

Allgemein | | 2008


Seht aus des Himmels goldnem Tor (Sonntag)

Seht aus des Himmels goldnem Tortritt unser Feiertag hervor Der Tag des Herrn – Sein Angesicht umstrahlt  der Morgenröte Licht Wohl heíßest du ein Tag des HerrnO wie erquickt auch er so gerndie Müden, ging so liebevoll im Land umher, tat allen wohl Du bist der Sonne Tag und BildWie sie mit Glanz die Erde fülltso stahlt dein holdes Angesichtder

Geistliche Lieder | | , | 2009




=> Alle Komponisten und Liederdichter

=> Weitere Komponisten