Schönster Schatz mein Augentrost

Volkslieder » Liebeslieder » Liebeskummer »

Schönster Schatz mein Augentrost

Schönster Schatz mein Augentrost
hast meiner ganz vergessen
Du hast mir ja die Treu versagt
und mir mein Herz so schwer gemacht
gänzlich hast mich verlassen

Des Morgens wenn ich früh aufsteh
die Sonn geht auf mit Strahlen
seh ich mein Schatz schneeweiß gekleidt
so hüpft mein Herz vor lauter Freud
vor lauter Lieb und Freude

Des Abends wenn ich schlafen geh
denk ich an jene Stunde
denk ich wohl in dem Herzen mein
wo wird mein Schatz mein Engel sein
den ich so treulich liebe

Die Leut sind schlimm sie reden viel
das wirst du selber wissen
und wenn ein Herz das andre liebt
und keines dann ein Falschheit übt
so tuts die Leut verdrießen

Ich hab ein Ring an meiner Hand
darin da steht dein Name
und wenns von Gott verordnet ist
so kommen wir zusammen

(So wünsch ich dir ein gute Nacht
und alles Wohl ergehen
ein süßen Schlaf eine sanfte Ruh
ein angenehmen Kuß (Traum) dazu
nach Hause muß ich gehen)

Text und Musik: mündlich überliefert aus dem Odenwald , aus der Gegend von Frankfurt am Main , Gießen – in Deutscher Liederhort (1856, Nr. 94) — Liederhort II (1893, Nr. 560a „Augentrost“ — siehe auch 560b)

„Das Lied von Strophe 2 — 5 handelt von treuer Liebe, ist ein Ständchen an die Geliebte ; dazu will 1 , Strophe nicht recht passen! doch ists mit solchem Vorwurfe nicht schlimm gemeint.“ (Böhme)

Zweite Melodie zu "Schönster Schatz mein Augentrost"

Zweite Melodie zu Schönster Schatz mein Augentrost
Andere Lesart aus dem Odenwald (1880), Liederhort II

Abweichungen im Text

Varianten:

  • 1, 1 Anfang auch: „Schönster Schatz (Herziger Schatz) mein Augentrost.“
  • 2, 2 Geh aus auf grüner Heide
  • 2, 5 Vivat, ihr Brüder alle!
  • Strophe 5 ist aus dem älteren Liede, das voransteht, hervorgegangen. – Str. 5 aus dem Nassauischen 1874 so: „Hier Hast du ein Ring von feinstem Gold, darin stehn zwei Namen; wenn es von Gott verordnet ist und in der Lieb kein Falschheit ist, so kommen wir zusammen.
  • Strophe 6 steht bei Erk unter Anmerkungen. Sie kommt auch vor in dem Liede: O Engel, allerschönstes Kind.
  • ———————-
  • Augentrost (Euphrasia officinalis) eine Wiesenpflanze, die ihren Namen der ihr zugeschriebenen Heilkraft bei Augenkrankheiten verdankt; ihre bescheidene Blüte fällt wenig in die Augen. Der Ausdruck wird seit dem 15. Jahrhundert in der Dichtung gebraucht für Liebchen, für das, was man gern sieht.

Anmerkungen zu "Schönster Schatz mein Augentrost"

Vielfach mündlich aus dem Odenwald, aus der Gegend von Frankfurt a. M. und Gießen … Erk. Liederhort Nr. 94. Schon in Erk’s Volksliedern II, 6, S. 26. Auch ähnlich bei Hoffmann: Schlesische Volkslieder S. 97. —  Simrock, S. 276. — Arnold, Volkslieder M, S. 610. —  Scherer, Jungbrunnen Nr. 63. — Kürzerer Text, bloß 3 Strophen in der Wünschelrute 1818 aus dem Paderbornschen.

.