Bergliederbüchlein von A - Z ..

Alle Lieder aus: "Bergliederbüchlein".

Du falscher Hertzens-Dieb Cupid, du loser Bube Geh weg mit deiner Lieb Und lasse mich zur Ruhe Du hast mich leider troffen Ach, wie bin ich so blind Daß ich dir nachgeloffen Thu hoffen, [thu hoffen,] Ach, du mein liebes Kind Hätt ich gefolget dem Der mirs so treu gesaget Gehe weg, eh ich mich ... Weiterlesen ... ...

Frauenlieder | Vagabundenlieder | Liederzeit: | 1710


Einsmahls ich vor ein Klösterlein ging Gegen diesen Abend so spate Da begegnet mir mein wunderfeines Lieb Sie war be mir alleine Wer ist, der dir begegnet hat Gegen diesen Abend so spat? Jungfrau Catherine, kennt ihr euren Schlafbuhlen nicht Siegemund hat er geheissen Seyd mir willkommen, traut Siegemund allein Gott danck euch, meine Jungfrau ... Weiterlesen ... ...

Erotische Lieder | Liederzeit: | 1710


Es fiel ein Müller vom Himmel herab Heisa Visa! Botz schlapperbenk! wie stäubt der Sack! Wolln wir fein lustig sein Heisa Companeia! Der Müller stäubt aus seine Säcke Heisa Visa! Die Esel die tragen Säcke weg Wolln wir fein lustig sein Heisa Companeia! Text und Musik: Verfasser unbekannt in Deutscher Liederhort (1894, Nr. 1638 „Trinkreim ... Weiterlesen ... ...

Müller-Lieder | Liederzeit: | 1740


Es ist mein großes Unglück Daß ich so wunderschöne bin Die Jungfern reissen mich in Stücke Wenn ich nicht will von hinnen ziehn Die Weiber kommen auch dazu So hab ich weder Rast noch Ruh Wenn ich bey einer bin gewesen So find sich schon die andre Magd Die bringt mir einen Brieff zu lesen ... Weiterlesen ... ...

Erotische Lieder | Liederzeit: | 1840


Gleich wie ich meine Lust und Freud Allzeit an Vögeln habe, So geh ich nach Gelegenheit, — Wann ich kan kommen abe, Wann mir die Zeit sonst war zu lang, — Ein wenig auf den Vogelfang. Dahin pfleg ich auch insgemein Ein Mädgen mit zu führen Die zwar einfältig scheint zu seyn, Kan aber gut ... Weiterlesen ... ...

Arbeitslieder-Handwerkerlieder | Erotische Lieder | Liederzeit: | 1710


Glück auf! Glück auf! Der Steiger kommt! Und er hat sein helles Licht (bei der Nacht) schon angezündt. Hat´s angezünd´t es gibt ein Schein Und damit so fahren wir (bei der Nacht) ins Bergwerk ein Die Bergleut sein so hübsch und fein sie graben das feinste Gold (bei der Nacht) aus festem Gstein Der eine gräbt  Silber ... Weiterlesen ... ...

Bergmannslieder | Liederzeit: | 1856


Gottes Glückes, des bedürfen wir wohl Wo wir inner dem weiten Land rummer fahren Hilf, reicher Christ, vom Himmel ‚rab Verleihe uns weise Sinnen Daß uns kein Unglück widerfahre Freiberg du bist ein würziges Gärtelein Drinnen liegt ein viel gut Haus das heißt zu dem Freudenstein Da stehen uns die säuberlichen Jungfrauen Wohl an der Zinnen. Ihr ... Weiterlesen ... ...

Bergmannslieder | Liederzeit: | 1740


Hat dich denn das Unglücke Wieder in den Krug geführt! — Geh, du ehrvergessnes Stücke Geh und thu, was dir gebührt Sauf, du alter Galgenvogel Sauf nur Pech und Schwefel nein Dir in deinen Hals geschmissen, Ich trink Bier und Brandewein Sieh, wie deine Frau hier stehet Die kein Hemd am Leibe hat. — Laß ... Weiterlesen ... ...

Trinklieder | Liederzeit: | 1710


Hoffnung Hoffnung komm nur bald meines Herzens Aufenthalt mein Verlangen steht allein zu dem Herzallerliebsten mein Wer schreibt mir ein Briefelein an den Herzallerliebsten mein ob er noch ist frisch und gsund ob noch lacht sein roter Mund Schwing dich auf Frau Nachtigall grüß mein Schatz viel tausendmal grüß mir ihn aus Herzensgrund wünsch ihm ... Weiterlesen ... ...

Frauenlieder | Liebeskummer | Liederzeit: | 1740


Ich habe Lust, im weiten Feld zu streiten mit dem Feind wohl als ein tapf´rer Kriegesheld der´s treu und redlich meint. Wohlan die Fahne weht wohl dem der zu ihr steht! Die Trommeln schallen weit und breit. Frisch auf, frisch auf zum Streit! Willst, Bruder, mit, so sage ja und setze dich zu Pferd! Das ... Weiterlesen ... ...

Soldatenlieder | Liederzeit: , | 1648