Bergliederbüchlein von A - Z ..

Alle Lieder aus: Bergliederbüchlein.

Ach herze liebe Bauersfrau Ach gebt mir euren Mann Mit seiner großen Taschen Die ist voll Böhmscher Groschen Die wollen wir verzehren, Es soll uns kein Mensch wehren. Beim Bier und kühlen Wein So wolln wir lustig sein Ach herze liebe große Magd Mein’n Mann den kriegst du nicht Mein Mann der ist mein eigen, ... Weiterlesen ... ...

Bauernlieder | Frauenlieder | Liederzeit: | 1734


Ach weh! Ach weh! Zwei Herzen werden getrennet! Ich muß von dir und du von mir. Obgleich die Liebe brennet. Ach weh! Ach weh! Dich Schatz nun muß ich meiden! Ich muß von dir und du von mir. Ach Gott, du machst solch Leiden! Ach Herz, Ach Herz Tu dich nicht länger quälen! Wie’s Gott ... Weiterlesen ... ...

Abschiedslieder | Liebeskummer | Liederzeit: | 1740


All mein Flachs und all mein Werg Das hab ich aufgesponnen Frau Mutter, ich habs zuvorgesagt. Ich taug zu keiner Nonnen! Nonnenleb’n ist mir nicht geb’n Ich kann nicht länger warten Viel lieber ist mir ein junger Gsell Denn Einer im grauen Barte Text und Musik: Verfasserin unbekannt Scheinbar Rockenstubenlied in Deutscher Liederhort II (1897, ... Weiterlesen ... ...

Frauenlieder | Liederzeit: , | 1740


Als Chur»Sachsen das vernommen Dass der Türk vor Wien war kommen Rüst er seine Völker bald Tät sich eilend dahin machen Da hört man das Pulver krachen Da wurden viel Bluthunde kalt Raus mit einer frischen Karten Wollt ihr Türken denn nicht warten Jetzt schneiden wir Toback ein Lange Pfeifen und Guweden Wollen wir euch ... Weiterlesen ... ...

Historische Lieder | Liederzeit: | 1683


Auf jener Wiesen schenkt man ein Den allerbesten Branntewein Vor fünfzehn Pfennige. Das Mädchen will ein‘ Schlemmer han Und sollt sie’n aus der Erde grabn Vor fünfzehn Pfennige. Der Schlemmer der hat der Pfennige so viel Er kauft dem Mädchen was sie will Vor fünfzehn Pfennige. Er kauft ihr einen breiten Hut Er war wol vor ... Weiterlesen ... ...

Erotische Lieder | Liederzeit: | 1740


Blaset tapfer auf all ihr Junggesellen Alle, die ihr gern heyrathen wollt Die Jungfern sein falsch und betrogen Alles, was sie reden, ist erstunken und erlogen In Fleischbäncken und ins Beckens Hauß Tragen sie die Junggesellen aus Sie lassen der keinen vorüber gehn Sie hängen ein jeden ein Schandfleck an Des Morgens, wenn sie Herr und ... Weiterlesen ... ...

Bergmannslieder | Erotische Lieder | Liederzeit: | 1710


Das Mägdlein will ein Freier hab’n, Und sollt sie’n aus der Erde grab’n, Für fünfzehn Pfennige. Sie grub wohl ein, sie grub wohl aus, Und grub nur einen Schreiber heraus Für fünfzehn Pfennige Der Schreiber hat das Geld so viel Er kauft dem Mädchen, was sie will Für fünfzehn Pfennige Er kauft ihr wohl ein ... Weiterlesen ... ...

Liebeslieder | Liederzeit: | 1777


Der Bauer schickt den Jäckel aus Er sollt den Haber schneiden Jäckel wollt nicht Haber schneiden Wollt lieber zu Hause bleiben Der Bauer schickt den Knecht hinaus Er sollt den Jäckel holen Der Knecht der wollt nicht Jäckel holen Jäckel wollt nicht Haber schneiden Wollt lieber zu Hause bleiben Der Bauer schickt den Hund hinaus ... Weiterlesen ... ...

Zähllieder | Liederzeit: | 1740


Drei Tag ist Kirmeß, übers Jahr wieder, herz mir das Mädgen im roten Mieder. Nächten wars Zeit, da ging ich auf die Freud, ging ich zur Richters Magd, die mirs hat zugesagt, nächten wars Zeit. Tanzt mit mir, tanzt mit mir ich hab eine schöne Schürze für, meine Schwester hat auch eine Sitte wenn sie ... Weiterlesen ... ...

Erotische Lieder | Tanzlieder | Liederzeit: | 1710


Du allerschönste, laß dich doch erbitten Daß ich dich mög fassen in der Mitten Und ich dich als ein armes Würmlein drücke Und ich mich an deiner zarten Brust erquicke Du allerschönste, laß dich doch erbarmen Daß ich dich möge fahen in mein Armen Und ich dich vor meine Dienerin nenne Und du mich vor ... Weiterlesen ... ...

Erotische Lieder | Liederzeit: | 1700


Du falscher Hertzens-Dieb Cupid, du loser Bube Geh weg mit deiner Lieb Und lasse mich zur Ruhe Du hast mich leider troffen Ach, wie bin ich so blind Daß ich dir nachgeloffen Thu hoffen, [thu hoffen,] Ach, du mein liebes Kind Hätt ich gefolget dem Der mirs so treu gesaget Gehe weg, eh ich mich ... Weiterlesen ... ...

Frauenlieder | Vagabundenlieder | Liederzeit: | 1710


Eine schön gute Nacht, ein tausend gute Nacht Ich Hab mir mein Bettchen auf dem Boden gemacht In dem Sommer schickt mich meine Mutter ins Gras Herzen mich die Junggesellen, was schadet mir das? Es schadet mir nichts, es schmeckt mir wohl. Davon werde ich der Liebe so voll Ein braver Junggeselle hat allezeit Macht, ... Weiterlesen ... ...

Frauenlieder | Liederzeit: | 1740


Einsmahls ich vor ein Klösterlein ging Gegen diesen Abend so spate Da begegnet mir mein wunderfeines Lieb Sie war be mir alleine Wer ist, der dir begegnet hat Gegen diesen Abend so spat? Jungfrau Catherine, kennt ihr euren Schlafbuhlen nicht Siegemund hat er geheissen Seyd mir willkommen, traut Siegemund allein Gott danck euch, meine Jungfrau ... Weiterlesen ... ...

Erotische Lieder | Liederzeit: | 1710


Es fiel ein Müller vom Himmel herab Heisa Visa! Botz schlapperbenk! wie stäubt der Sack! Wolln wir fein lustig sein Heisa Companeia! Der Müller stäubt aus seine Säcke Heisa Visa! Die Esel die tragen Säcke weg Wolln wir fein lustig sein Heisa Companeia! Text und Musik: Verfasser unbekannt in Deutscher Liederhort (1894, Nr. 1638 „Trinkreim ... Weiterlesen ... ...

Müller-Lieder | Liederzeit: | 1740


Es ist mein großes Unglück Daß ich so wunderschöne bin Die Jungfern reissen mich in Stücke Wenn ich nicht will von hinnen ziehn Die Weiber kommen auch dazu So hab ich weder Rast noch Ruh Wenn ich bey einer bin gewesen So find sich schon die andre Magd Die bringt mir einen Brieff zu lesen ... Weiterlesen ... ...

Erotische Lieder | Liederzeit: | 1840


Gleich wie ich meine Lust und Freud Allzeit an Vögeln habe, So geh ich nach Gelegenheit, — Wann ich kan kommen abe, Wann mir die Zeit sonst war zu lang, — Ein wenig auf den Vogelfang. Dahin pfleg ich auch insgemein Ein Mädgen mit zu führen Die zwar einfältig scheint zu seyn, Kan aber gut ... Weiterlesen ... ...

Arbeitslieder-Handwerkerlieder | Erotische Lieder | Liederzeit: | 1710


Glück auf! Glück auf! Der Steiger kommt! Und er hat sein helles Licht (bei der Nacht) schon angezündt. Hat´s angezünd´t es gibt ein Schein Und damit so fahren wir (bei der Nacht) ins Bergwerk ein Die Bergleut sein so hübsch und fein sie graben das feinste Gold (bei der Nacht) aus festem Gstein Der eine gräbt  Silber ... Weiterlesen ... ...

Bergmannslieder | Liederzeit: | 1856


Gottes Glückes, des bedürfen wir wohl Wo wir inner dem weiten Land rummer fahren Hilf, reicher Christ, vom Himmel ‚rab Verleihe uns weise Sinnen Daß uns kein Unglück widerfahre Freiberg du bist ein würziges Gärtelein Drinnen liegt ein viel gut Haus das heißt zu dem Freudenstein Da stehen uns die säuberlichen Jungfrauen Wohl an der Zinnen. Ihr ... Weiterlesen ... ...

Bergmannslieder | Liederzeit: | 1740


Hat dich denn das Unglücke Wieder in den Krug geführt! — Geh, du ehrvergessnes Stücke Geh und thu, was dir gebührt Sauf, du alter Galgenvogel Sauf nur Pech und Schwefel nein Dir in deinen Hals geschmissen, Ich trink Bier und Brandewein Sieh, wie deine Frau hier stehet Die kein Hemd am Leibe hat. — Laß ... Weiterlesen ... ...

Trinklieder | Liederzeit: | 1710


Hoffnung Hoffnung komm nur bald meines Herzens Aufenthalt mein Verlangen steht allein zu dem Herzallerliebsten mein Wer schreibt mir ein Briefelein an den Herzallerliebsten mein ob er noch ist frisch und gsund ob noch lacht sein roter Mund Schwing dich auf Frau Nachtigall grüß mein Schatz viel tausendmal grüß mir ihn aus Herzensgrund wünsch ihm ... Weiterlesen ... ...

Frauenlieder | Liebeskummer | Liederzeit: | 1740


Ich habe Lust, im weiten Feld zu streiten mit dem Feind wohl als ein tapf´rer Kriegesheld der´s treu und redlich meint. Wohlan die Fahne weht wohl dem der zu ihr steht! Die Trommeln schallen weit und breit. Frisch auf, frisch auf zum Streit! Willst, Bruder, mit, so sage ja und setze dich zu Pferd! Das ... Weiterlesen ... ...

Soldatenlieder | Liederzeit: , | 1648


Ich hatt mir ein Aennelein vorgenommen, Ich vermeynte, sie solte um zwölfte heimkomme da kam mein Bruder Baltzer (Balthazar) zu mir: Was hast du mit deinen Aennelein für? Das soltu nicht verschweigen, verschweigen, Das soltu nicht verschweigen. Bruder Baltzer, meine Sachen stehen wohl Wenn ich dirs nur verdrauen soll Und meine Sache bey dir verschwiegen. ... Weiterlesen ... ...

Erotische Lieder | Liederzeit: | 1710


Ich kann nicht sitzn , ich kann nicht stehn ich muß zu meinem Schätzchen gehn zu meinem Schätzchen muß ich gehn und wenn ich soll vorm Fenster stehn Wer ist denn da wer klopfet an der mich so leis aufwecken kann Es ist der Herzallerliebste dein steh auf feins Lieb und laß mich ein Ich ... Weiterlesen ... ...

Liebeslieder | Liederzeit: | 1856


In meines Buhlen Gärtelein da lag ich und schlief da träumte mir ein Träumelein wies schneiet über mich Und da ich nun erwachte und es war aber nicht es warn die roten Röselein, die blühten über mich Ich brach mir d‘ Röslein abe zu einem Kranze ich schickt sie meim Feinsliebchen zum Lobetanze So bauet ... Weiterlesen ... ...

Liebeslieder | Liederzeit: | 1730


Kleine Fische, große Fische findt man in den Teichen Wer das Mägdlein haben will der muß sie fein erschleichen. Stoßt mir nur keine Kachel ein es raucht mir in der Stuben Wer eine schöne Schwester hat der kriegt auch bald — ein‘ Schwager. Bergliederbüchlein (1740) Deutscher Liederhort II (1897, Nr. 884 B, ohne Melodie) ...

Liebeslieder | Liederzeit: | 1740