17. Jahrhundert: Volkslied

Volkslieder bzw. Lieder mit unbekanntem Verfasser aus dem 17. Jahrhundert. Alle Lieder aus dem 17. Jahrhundert im Archiv.

Meist aufgerufene Lieder in dieser Kategorie: 156 Lieder gefunden

Es waren zwei Königskinder, Die hatten einander so lieb, Sie konnten zusammen nicht kommen, Das Wasser war viel zu tief. „Ach, Liebster, könntest du schwimmen? so schwimm doch herüber zu mir! Zwei Kerzen will ich anzünden, Und die sollen leuchten dir.“ Da war eine falsche Nonne, Die tat, als ob sie schlief. Sie tat die Kerzen auslöschen Der ... Weiterlesen ... ...


Nun will der Lenz uns grüßen, Von Mittag weht es lau, Aus allen Wiesen sprießen Die Blumen rot und blau. Draus wob die braune Heide Sich ein Gewand gar fein Und lädt im Festtagskleide Zum Maientanze ein. Waldvöglein Lieder singen, Wie ihr sie nur begehrt, Drum auf zum frohen Springen, Die Reis‘ ist Goldes wert! ... Weiterlesen ... ...


Hab mein Wage vollgelade voll mit alten Weibsen, Als wir in die Stadt nein kamen, hubn sie an zu keifen. Drum lad ich all mein Lebetage nie alte Weibsen auf mein Wage. Hü, Schimmel, hü! Hab mein Wage vollgelade, voll mit Männern alten. Als wir in die Stadt reinkamen, murrten sie und schalten. Drum lad’ ... Weiterlesen ... ...


Top 25 in 17. Jahrhundert: Volkslied:


17. Jahrhundert: Volkslied von A - Z:


Lieder rund um 17. Jahrhundert: Volkslied

1616-1648: Dreißigjähriger Krieg (44) - 17. Jahrhundert: Volkslied (156) - 17. Jahrhundert: Volkstümliche Lieder (121) -

Die Lieder nach Zeit

Mittelalter - 16. Jahrhundert - 17. Jahrhundert - 18. Jahrhundert - 19. Jahrhundert - - 20. Jahrhundert -