Drei Tag ist Kirmeß,
übers Jahr wieder,
herz mir das Mädgen
im roten Mieder.

Nächten wars Zeit,
da ging ich auf die Freud,
ging ich zur Richters Magd,
die mirs hat zugesagt,
nächten wars Zeit.

Tanzt mit mir, tanzt mit mir
ich hab eine schöne Schürze für,
meine Schwester hat auch eine Sitte
wenn sie tanzt, so hupt sie mitte

Text und Musik: Verfasser unbekannt
im Bergliederbüchlein (1740, Nr. 131, S.188)
(auf die Freud = Freien)
in Deutscher Liederhort II (1895, Nr. 993 „Runda’s (Tanzreime)“ – Die 3. Strophe kommt noch als Kinderreim in Sachsen vor)
nach: Schürz dich Gretlein

.