Mag auch die Liebe weinen

Mag auch die Liebe weinen
es kommt ein Tag des Herrn
Es muß ein Morgenstern
nach dunkler Nacht erscheinen

Mag auch der Glaube zagen
ein Tag des Lichtes naht
zur Heimat führt sein Pfad
aus Dämm´rung muß es tagen

Mag auch die Tugend kämpfen
es kommt ein Ruhetag
Kein Sturmgewölk vermag
der Sonne Strahl zu dämpfen

Mag Hoffnung auch erschrecken
mag jauchzen Grab und Tod
Es muß ein Morgenrot
die Schlummernden einst wecken

Text: Friedrich Adolf Krummacher (1808)
Musik: Joh. Chr. Fr. Schneider (1844) — M. Vogel — auch von Harder u. a.

in: Als der Großvater die Großmutter nahm (1885) — Volkstümliche Lieder der Deutschen (1895) — Vierzig Grabgesänge (1906) — Sängers Liederbuch —  Lieder für höhere Mädchenschulen (1919) —

.