Es waren zwei Königskinder
die hatten einander so lieb
sie konnten zusammen nicht kommen
das Wasser war viel zu tief

„Ach, Liebster, könntest du schwimmen
so [...] ...

Lieddichter:
| 1926


Es wollt ein Herr ausreiten
er ritt wohl in die Weite

Er ritt wohl übern geweihten Kirchhof
da schrieen ihm die Toten nach

Reit sachte o lieber [...] ...

Liederzeit: | 1856


Was wollen wir denn machen
daß wir alle lachen
Kommen wir also so so
sieben Jahr gesponnen
sieben Jahr gewonnen
sieben Jahr die Wolken herum

| 1843


Es ist nichts lust´ger auf der Welt
und nichts ist so geschwind,
als wir Husaren in dem Feld
und vor dem Feinde sind

Wir schwärmen wie [...] ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1843


Hopsa Hopsa rüber und drüber
gib mir´n Kuss – ich geb ihn dir wieder
Hopsassa

Wenn wir werd´n in´n Himmel kommen,
Hat die Plag ein End [...] ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1842


Schlaf Kindchen süße
Ich bringe dir Äpfel und Nüsse
Mandelkern und Feigen
das Kind soll schlafen und schweigen
Schlaf Kindchen schlaf

Schlaf Kindchen balde
Die Vöglein [...] ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1842


Was helfen mir tausend Dukaten
wenn sie versoffen sind?
Der König hat brave Soldaten
wenn sie montieret sind.
Er gibt ihnen schönes Geld
er macht [...] ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1842


Es saß ein Eule ganz allein
wohl auf dem breiten Steine
da kam der Adler der schönste Waldvogl
Was machst du hier alleine

Und was ich [...] ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1842


Es freit eine junge Markgräfin
Ein Mädchen im elften Jahr

Ach Mutter verschaffe mir einen Mann
Ich lebe nicht länger als noch ein Jahr

Als nun das [...] ...

Lieddichter:
| 1841


Es wollt ein Bauer früh aufstehn
er wollt auf seinen Acker gehn
Valamritande

Und wie er auf den Acker kam
fing sich ein großer Hunger an

Lieddichter:
Liederzeit: | 1840