Bremer Stadtmusikanten

Es freit eine junge Markgräfin

Balladen | | | | 1841 |

mp3 anhören CD buch


Die Noten zu "Es freit eine junge Markgräfin":

Es freit eine junge Markgräfin

Es freit eine junge Markgräfin
Ein Mädchen im elften Jahr

Ach Mutter verschaffe mir einen Mann
Ich lebe nicht länger als noch ein Jahr

Als nun das Jahr vergangen war
Ging sie in Kindesnöthen

Da kam der Herr in Eilen
Ritt zweiunddreißig Meilen

Als er ein Stückchen in Wald rein kam
Die Mutter ihm schon entgegen kam

Guten Tag guten Tag mein Mütterlein
Geht’s denn meiner jungen Frau noch wohl

Es geht ihr wohl und auch nicht wohl
Ich hoffe sie wird bald bekommen einen jungen Sohn

Und als er in den Wald rein kam
Hört er die Glocken klingen

Guten Tag guten Tag ihr Schäfersleut
Für wen klingen denn die Glocken so fein

Klingen sie denn einer Traute
Oder klingen sie einer Kindtaufe
Oder klingen sie einer Leiche

Sie klingen keiner Traute
Sie klingen auch keiner Kindtaufe
Sie klingen der jungen Markgräfin

Da nahm er ab seinen breiten Hut
Und setzte n den Schäfersleuten aufn Kopf

Und das soll euch ein Denkmal sein
Daß ihr mir habt gesagt von der jungen Markgräfin

Und als er in den Hof rein kam
Die Träger ihm schon entgegen kamen

Setzt ab setzt ab ihr Trägersleut
Die Leiche muß ich beschauen

Er küßte ihr die Füße
Die Liebe war noch so süße

Er küßte ihr die Hände
Die Liebe nahm bald ein Ende

Er küßte ihr den blassen Mund
Sein Herz in tausend Stücke zersprung

Und das Hab ich noch nie gesehn
Drei Liebchen in Einem Sarge gelegn

Text und Musik: Verfasser unbekannt – Aus Guteborn, Schlesien
Bemerkenswerte Geschichte von einer elfjährigen (!) Braut, die schwanger wird. Die Todesahnung steht hier als Grund für die Schwangerschaft, es dürfte eher andersrum gewesen sein? Wird hier ein Kindesmissbrauch zum Thema eines Volksliedes?
Vor allem der Schluß hat große Ähnlichkeit mit „Es spielt ein Ritter mit einer Magd
in Schlesische Volkslieder (1841, Angaben von Hoffmann von Fallersleben)

Andere von unserm verschiedene Texte:

Wunderhorn 2 , 250-252 (1806) — Bothe : Frühlings Almanach (1806,  S 32. wiederholt bei Büsching und v. d. Hagen 30-31, woselbst der Schluss also lautet:

Und als sie an den Kirchhof kamen
Die Tochter man in die Erde nein sank

Die Mutter setzt sich auf einen breiten Stein
vor groß Leid sprang ihr Herz entzwei

Hans Markgraf lebt in Zweifelmuth
So find ich Mutter und junge Braut

Das Kind in der Wiege lag blutroth
Er stach sich auch wol selber todt

Ist das kein Jammer ist das keine Not
Hier liegen vier Königskinder sind todt

Vgl. das Lied von Peder Palleson in Arwidssons Svenska Fornsauger 18-20 und 437-439

mp3 anhören CD buch




Die Noten zu "Es freit eine junge Markgräfin":

Es freit eine junge Markgräfin

Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.