Lieddichter: Müller (Wilhelm Müller)

..

Du hast zum Trinker mich gemacht
Du schöne Kellnerin
Ei ei wer hätte das gedacht
Da ich so jung noch bin

Und klag ich an den […]

Liebeslieder | Trinklieder | 1827


Ich bin der letzte Gast im Haus
Komm leuchte mir zur Thür hinaus
Und bieten wir uns gute Ruh
So gieb mir einen Kuß dazu

Du […]

Liebeslieder | Trinklieder | 1827


An der Elbe Strand
liegt mein Vaterland
lieb´s von ganzer Seele
aber meine Kehle
ist zu Haus am Rhein
dürstet nur nach Wein

Wem es Freude […]

Heimatlieder | Trinklieder | | 1827


Der Mai ist auf dem Wege
der Mai ist vor der Tür
im Garten, auf der Wiese
Ihr Blümlein, kommt herfür

Da hab ich den Stab […]

Frühlingslieder | 1827


Auf Arkonas Berge
ist ein Adlerhorst
wo vom Schlag der Woge
seine Spitze borst

Spitze deutschen Landes
willst sein Bild du sein
Riff und Spalten splittern

Deutschlandlieder | 1825


Aus des Meeres tiefem, tiefem Grunde
Klingen Abendglocken dumpf und matt
Uns zu geben wunderbare Kunde
Von der schönen alten Wunderstadt

In der Fluten Schoß hinabgesunken

Weitere Volkslieder | 1825


Meine Mus´ ist gegangen in des Schenken sein Haus,
hat die Schürz´ umgebunden und will nicht heraus
will Kellnerin werden und schenken den Wein
da […]

Liebeslieder | Trinklieder | | 1824


Ich zog zur hellen Stadt hinaus
im Bündel all das Meine
die Fenster hell an jedem Haus
im klaren Morgenscheine
da dacht ich still im […]

Abschiedslieder | Auswandererlieder | 1821


Ich hört ein Bächlein rauschen
Wohl aus dem Felsenquell,
Hinab zum Tale rauschen
So frisch und wunderhell.

Ich weiß nicht, wie mir wurde,
Nicht, wer den […]

Wanderlieder | 1818


Das Wandern ist des Müllers Lust
Das Wandern
Das muß ein schlechter Müller sein
Dem niemals fiel das Wandern ein
Das Wandern
Das Wandern….

Vom Wasser […]

Wanderlieder | | 1818