Bremer Stadtmusikanten
mp3 anhören CD buch


Die Noten zu "Ich zog zur hellen Stadt hinaus":

Ich zog zur hellen Stadt hinaus

Ich zog zur hellen Stadt hinaus
im Bündel all das Meine
die Fenster hell an jedem Haus
im klaren Morgenscheine
da dacht ich still im Herzen mir
aus all den tausend Scheiben
winkt niemand heitern Abschied mir
keiner leiser Wunsch zu bleiben

Was frag ich ob mir einer frommt
von all den tausend Wegen
aus meiner lieben Heimat kommt
mir keiner doch entgegen
ich steh allein in dieser Welt
mag wo ich will erscheinen
und als ich kam ins weite Feld
da mußt´ ich heftig weinen

Leb wohl geliebtes Vaterland
lebt wohl, ihr trauten Haine
ich zieh nun fort ins ferne Land
beim klaren Morgenscheine
ich denk an euch mit nassem Blick
muß lange von euch scheiden
doch kehr ich einst zu euch zurück
dann jauchzt mein Herz voll Freuden

Text: Wilhelm Müller (1821)
Musik: K. L. Fischer (1850)
in Alpenrose (1924)

mp3 anhören CD buch




Die Noten zu "Ich zog zur hellen Stadt hinaus":

Ich zog zur hellen Stadt hinaus

Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.