Bremer Stadtmusikanten

Nun ist dein kleines Fensterlein wohl wieder aufgetaut?

Liebeslieder | , | | 2006 |

Nun ist dein kleines Fensterlein wohl wieder aufgetaut?
Lieb Dirnel, hab´ so manchesmal im Winter nachgeschaut,
War´n dicke, weisse Blumen vor, ich konnte dich nicht sehn
so musst´ ich über Eis und Schnee betrübt nach Hause gehn.

Da hab ich auf dem kalten Weg recht warm an dich gedacht,
hab‘ deinen lieben Namen laut genannt bei Tag und Nacht.
Wenn ich so oft gebetet hätt die ganze Winterszeit,
als dein gedacht an einem Tag, ich wäre benedeit.


Ob’s Lieben wohl was Böses ist? Die Vöglein tun’s uns vor
und schwingen doch mit Sang und Klang zum Himmel sich empor.
So zieh‘ ich aus zur Maienzeit auf grüne Liebeslust!
Ist’s Fensterlein erst aufgetaut, wird’s warm auch um die Brust. 


Text: Wilhelm Müller
Musik: Hugo Zuschneid

mp3 anhören CD buch




Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.