Lieddichter: Hey (Wilhelm Hey)

Alle Dächer sind weiß und der Fluß ist voll Eis

Alle Dächer sind weiß und der Fluß ist voll Eis und die Schneeflocken tanzen und schweben Schnell die Schlittschuhe an auf der glitzernden Bahn o welch lustiges Gleiten und Schweben la la la Schnell ihr Kinder juchhei bringt den Schlitten herbei daß wir fahren im […]

Allgemein | , | 2019


Singt Gottes Lob im Winter auch
Er ist so treu und gut
er nimmt vor Frost und Sturmeshauch
die Saat in seine Hut

Er deckt sie mit dem Schnee so dicht
so weich und sicher zu
sie merkt den harten Winter nicht
und schläft in stiller Ruh


Singt Gottes lob zur Winterzeit
Er ist so treu und gut
Er schenkt dem Sperling warmes […]

Winterlieder | 2009


Wer hat die Blumen nur erdacht
wer hat sie so schön gemacht
gelb und rot und weiß und blau
daß ich meine Lust dran schau

Wer hat im Garten und im Feld
sie auf einmal hingestellt?
Erst war´s noch so hart und kahl
blüht nun alles auf einmal.

Wer ist´s, der ihnen alles schafft
In den Wurzeln frischen Saft

Geistliche Lieder | Kinderlieder | , | 2009


Tu nichts Böses tu es nicht
Weißt du, Gottes Angesicht
schaut vom Himmel auf die Seinen
auf die Großen auf die Kleinen
und die Nacht ist vor ihm Licht
darum tu das Böse nicht

Sind auch Vater, Mutter weit
er ist bei dir allezeit
daß du ja kein Unrecht übest
und sein Vaterherz betrübest
ach das […]

Pädagogische Kinderlieder | Religiöse Lieder für Kinder | | 1900


Bald ist es wieder Nacht
mein Bettlein ist gemacht
Drein will ich mich legen
wohl mit Gottes Segen
weil Er die ganze Nacht
gar treulich mich bewacht

Da schlaf ich fröhlich ein
Gar sicher kann ich sein
Vom Himmel geschwinde
Kommen Engelein linde
Und decken mich dann zu
Und schützen meine Ruh

Und wird´s dann wieder hell

Religiöse Lieder für Kinder | 1843


Aus dem Himmel ferne
wo die Englein sind
schaut doch Gott so gerne
her auf jedes Kind

Höret seine Bitte
treu bei Tag und Nacht
nimmt´s bei jedem Schritte
väterlich in Acht

Gibt mit Vaterhänden
ihm sein täglich Brot
hilft an allen Enden
ihm aus Angst und Not

Sagt´s den Kindern allen
daß ein Vater ist
dem sie […]

Geistliche Lieder | , | 1837


Vöglein im hohen Baum
Klein ist´s, ihr seht es kaum
Singt doch so schön
Daß wohl von nah und fern
Alle die Leute gern
Horchen und stehn

Blümlein im Wiesengrund
blühen so lieb und bunt
tausend zugleich
Wenn ihr vorüber geht
wenn ihr die Farben seht
freuet ihr euch

Wässerlein fließt so fort
immer von Ort zu […]

Geistliche Lieder | 1837


Alle Jahre wieder
Kommt das Christuskind
Auf die Erde nieder
Wo wir Menschen sind

Kehrt mit seinem Segen
Ein in jedes Haus
Geht auf allen Wegen
Mit uns ein und aus.

Steht auch mir zur Seite
Still und unerkannt,
Daß es treu mich leite
An der lieben Hand.

Text: Wilhelm Hey 1837 – (1789-1854)
Melodie: Friedrich Silcher – oder Rinck […]

Weihnachtslieder | , , | 1837


Weißt du wieviel Sternlein stehen
an dem blauen Himmelszelt?
Weißt du wieviel Wolken gehen
weithin über alle Welt?
Gott, der Herr, hat sie gezählet,
daß ihm auch nicht eines fehlet,
an der ganzen großen Zahl,
an der ganzen großen Zahl.

Weißt du wieviel Mücklein spielen
in der hellen Sonnenglut?
Wieviel Fischlein auch sich kühlen
in der […]

Geistliche Lieder | Kinderlieder | Schlaflieder | , | 1837


Wen Jesus liebt, wen Jesus liebt
der kann allein recht fröhlich sein
und nie betrübt

Im Himmel noch, im Himmel noch
Auf Gottes Thron liebt Gottes Sohn
Die Seinen doch

Und gibt und schenkt, und gibt und schenkt
Der Gaben viel ohn Maß und Ziel
und sorgt und denkt

Und liebt auch mich, und liebt auch mich
Gibt […]

Geistliche Lieder | 1830