Pädagogische Kinderlieder


Bei dem rechten starken Wind

Bei dem rechten starken Wind dreht mein Mühlchen sich geschwind Ist mein Mühlchen auch noch klein wird es doch bald größer sein Weil der Müller Mehl gemacht dafür sei ihm Dank gebracht Text und Musik: Verfasser unbekannt ? aus Fliedners Liederbuch — in Großheppacher Liederbuch (1947)

Liederzeit: | 1842


Da kommen die Soldaten in gleichem Schritt und Tritt

Da kommen die Soldaten in gleichem Schritt und Tritt darf keiner stehen bleiben sie müssen alle mit Der Tambour schlägt die Trommel der Hauptmann geht voran und dort der Fahnenträger schwingt hoch die stolze Fahn´ Die Flinte auf der Schulter den Säbel an der Seit´ marschieren die Soldaten hinaus zum blut´gen Streit Wenn ich erst groß geworden so groß als

Liederzeit: | 1901


Die Stampfen in der Mühle

Die Stampfen in der Mühle sie gehen auf und ab das Wasser macht´s , das viele das laut erschallt klipp klapp Klipp klapp klipp klapp klipp klapp klipp klapp Text und Musik Verfasser unbekannt ..  

Liederzeit: | 1922


Die Uhren liebe Kinder die haben keine Ruh

Die Uhren, liebe Kinder die haben keine Ruh im Sommer wie im Winter sie gehen immerzu Tick Tack Tick Tack Die Uhren auf den Türmen die sind gar hoch gestellt sie gehn und mag´s auch stürmen ganz ruhig durch die Welt Tick Tack Tick Tack Die Uhren an den Wänden die gehen rascher schon und wollen gar nicht enden mit

Liederzeit: | 1922


Ein Bienchen trank und fiel in Bach (Biene und Taube)

Ein Bienchen trank und fiel  in Bach. Dies sah voll Mitleid eine Taube Und warf ein Blättchen von der Laube worauf sie saß, ihm zu; das Bienchen schwamm darnach, Und half sich glücklich aus den Bach Den andern Tag saß unsre Taube in Frieden wieder auf der Laube. Ein Jäger hatte jetzt die Flinte drauf gespannt. Mein Bienchen kam. pick! stach´s ihm in

Liederzeit: | | 1766


Ein gutes Bäumchen möcht ich sein

Ein gutes Bäumchen möcht ich sein möcht frühe schon dein Herz erfreun dein Herz das mich so oft erfreut mit seiner süßen Freundlichkeit Zwar bin ich noch gar schwach und klein Allein du gibst ja das Gedeihn dem kleinsten Bäumchen auf der Flur Du Herr und Schöpfer der Natur So zier auch mich mit deinem Bild dem Schmuck, der mehr

Liederzeit: | 1921


Eins zwei drei es zieht vorbei

Eins zwei drei es zieht vorbei der Kinder Reih´ in schönem Schritt Der erste, zweite, dritt´ Geh nur voran du Vordermann uns langsam führ´ Wir folgen dir wie weit´s auch sei mit eins, zwei, drei Text und Musik: aus Fliedners Liederbuch – eins der Marschierlieder für Kinder in Großheppacher Liederbuch (1947)

Liederzeit: | | 1842


Es wächst ein Blümlein Bescheidenheit

Es wächst ein Blümlein Bescheidenheit Der Mägdlein Kränzel und Ehrenkleid Wer solches Blümlein sich frisch erhält Dem blühet golden die ganze Welt Auch wird ein zweites, das Demut heißt Als Schmuck der Mägdelein hoch gepreist Die Englein, singend an Gottes Thron Es trag´n als Demant in goldner Kron Ein drittes Blümlein, wo diese zwei Nur stehen, immer ist dicht dabei

Liederzeit: | 1809


Gefroren hat es heuer noch gar kein festes Eis

Gefroren hat es heuer noch gar kein festes Eis Das Büblein steht am Weiher und spricht zu sich ganz leis: „Ich will es einmal wagen das Eis, es muss doch tragen Wer weiß? “ Das Büblein stapft und hacket mit seinem Stiefelein Das Eis auf einmal knacket und krach! schon bricht´s hinein. Das Büblein platscht und krabbelt als wie ein

Liederzeit: | 1842


Guten Morgen da bin ich

Guten Morgen da bin ich vorbei ist die Nacht Die Sonne scheint helle drum bin ich erwacht Ich spring aus dem Bette zieh an meine Schuh die Strümpfe, die Röcke die Schürze dazu Dann wasch ich die Hände und auch das Gesicht denn ich bin ein Kindchen ein Schmutzfinkchen nicht Zuerst muß ich beten so will´s die Mama dem lieben Gott

Liederzeit: | | 1900




mp3 anhören CD buch

Meistgelesen in: Pädagogische Kinderlieder