Liederlexikon: Liederbuch des Deutschen Volkes

| | 1843

mp3 anhören CD buch

Das Liederbuch des Deutschen Volkes erschien bei  Breitkopf und Härtel in Leipzig , 1843. Auf ca. 600 Seiten enthält es die Texte zahlreicher Lieder. Herausgegeben wurde es von Carl Hase

LINK




"Liederbuch des Deutschen Volkes" im Archiv:

Buko von Halberstadt (Zerbst)

Bukko von Halberstadt bring doch meinem Kinde was mit Was soll ich ihm bringen Rote Schuh mit Ringen schöne Schuh mit Gold beschlagen die soll unser Kindchen tragen Hurraso Burra fort Wagen und schön Schuh sind fort stecken tief im Sumpfe Pferde sind ertrunken Hurrah schrei nicht Reitersknecht warum fährst du auch so schlecht Altes Volkslied auf Burchard Bischof von

Der Mond der scheint (Die Ammenuhr)

Der Mond der scheint das Kindlein weint die Glock schlägt zwölf das Gott doch allen Kranken helf Gott alles weiß das Mäuslein beißt die Glock´ schlägt ein der Traum spielt auf den Kissen dein Das Nönnchen läut´ zur Mettezeit die Glock schlägt zwei sie gehn in´s Chor in einer Reih (Ein Englein wacht noch ist es Nacht Die Glock’ schlägt zwei

Schlafe Kindlein hold und süß

Schlafe Kindlein hold und süß wie im Engelparadies schlaf in stiller süßer Ruh tu die kleinen Äuglein zu Draußen stehn die Lilien weiß haben allerschönsten Preis droben in der lichten Höh stehn die Englein weiß wie Schnee Kommt ihr Englein, weiß und fein wiegt mir schön mein Kindelein wiegt sein Herzchen fromm und gut nehmt es fein in eure Hut

Mehr zu "Liederbuch des Deutschen Volkes"