Ist denn dieses wirklich wahr

Napoleon s russischer Feldzug 1812

Volkslieder » Balladen » Historische Lieder

Ist denn dieses wirklich wahr

Ist denn dieses wirklich wahr
was man hat vernommen
dass so viele tausend Mann
sind nach Rußland kommen?

Mit Kanonen, Spieß und Schwert
Sind zum Krieg versehen
Viel zu Fuß und viel zu Pferd
Die nach Russland gehen

Kaiser der Napoleon
Ist nach Rußland kommen
Hat sogleich die schöne Stadt
Moskau eingenommen

Die Franzosen liefen schnell
Etwas zu erwerben
Denn der Hunger war sehr groß.
Viele mussten sterben.

Napoleon zu dem Volke sprach
Hier gibts keine Gaben
Petersburg die Residenz
Müssen wir noch haben

Da gibts Brot und Fleisch genug
Und ein lustig Leben
Und ein Glas Champagnerwein
Bier und Schnaps daneben.

Landsmann, nimm dich wohl in Acht
Wie es dir wird gehen!
Siehst du nicht die große Macht
Auf der Grenze stehen?

Der Kosak und Landwehrmann
Stehn schon auf der Schanze
Spielt nur auf, ihr Kanonier
Uns zu diesem Tanze!

Ein französ’scher Offizier
Sprach: Wir sind verloren!
Alle unsre schönsten Leut
Sind im Schnee erfroren.

Engeland und Spanien
Kann Victoria singen
Frankreich muß zerrissen sein
Sonst gibts keinen Frieden.

Hochmut wird von Gott gestraft
Wie es steht geschrieben:
Kaiser der Napoleon
Musste unterliegen.

Text und Musik: Verfasser unbekannt
in Deutscher Liederhort II (1893, Nr. 349a)

Text und Melodie aus dem Regierungsbezirk Posen. Erk II, 6, 20. Darnach hier. Aus Schlesien bei Hoffmann Nr. 256, ohne 4.. 7. und 10. Strophe. Anfang: Ist denn das schon wirklich wahr …. — Aus Schwaben bei Meier Nr. 101. Anfang: Ist es jetzt schon wirklich wahr. Aus Franken bei Ditfurth, fränkische Volkslieder II, 233. Auch am Rhein ist das Lied bekannt. Aus Bayern bei Erlach II, 516, mit dem Anfang der 3. Strophe: „Kaiser der Napoleon ist nach Rußland kommen.“

Geschichte dieses Liedes:
Liederthema: ,
Liederzeit: (1812)
Schlagwort: |

.