Dir möcht ich diese Lieder weihen

Dir möcht ich diese Lieder weihen
Geliebtes deutsches Vaterland
Denn dir, dem neuerstandnen, freien
Ist all mein Sinnen zugewandt

Doch Heldenblut ist dir geflossen
Dir sank der Jugend schönste Zier:
Nach solchen Opfern, heilig großen
Was gälten diese Lieder dir?

Text: Ludwig Uhland (29. Januar 1814)
Musik: Konradin Kreutzer

Anmerkungen zu "Dir möcht ich diese Lieder weihen"

Zuerst gedruckt in Uhlands Gedichten, 1815, S. 64. „Die schöne Musik für Männerchor von Conradin Kreutzer kann einstimmig nicht wiedergegeben werden, und die von Enzelling 1819 komponierte Melodie singt doch Niemand, darum bleiben diese Widmungsworte an das Vaterland hier unbetont.“ (Böhme, 1895)

"Dir möcht ich diese Lieder weihen" in diesen Liederbüchern

u.a. in: Allgemeines Deutsches Kommersbuch () — Deutsches Armee LiederbuchLiederbuch für die Deutschen in Österreich (1884) — Volkstümliche Lieder der Deutschen (1895) — Liederbuch Postverband (1898) — Albvereins-Liederbuch (ca 1900) — Weltkriegs-Liedersammlung (1926) —

.