Holdes Mädchen! unser Leben
War ein frohes Hirtenspiel
Kränze durften wir uns geben
Küsse, wann es uns gefiel

Herde, Stab und Fest und Freude
Lied und [...] ...

Liederzeit: | 1814


O Tannenbaum O Tannenbaum
wie treu sind deine Blätter!
Du grünst nicht nur zur Sommerzeit
nein auch im Winter, wenn es schneit.
O Tannenbaum O [...] ...

Liederzeit: | 1814


Leb wohl du teures Land, das mich geboren
Die Ehre ruft mich wieder fern von hier
Doch auch die süße Hoffnung ist verloren
die ich gehegt, [...] ...

Liederzeit: | 1814


Kennt ihr das Land so wunderschön
in seiner Eichen grünem Kranz?
Das Land, wo auf den sanften Höh´n
die Traube reift im Sonnenglanz?
Das schöne [...] ...

Lieddichter: ,
Liederzeit: , | 1814


Kein schön´rer Tod auf dieser Welt
als wer auf grüner Heide fällt!
Auf grüner Heide schlafen
wenn Schwert und Kugel trafen:
das nenn´ ich süsse [...] ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1814


Seht ihr auf den grünen Fluren
Jenen holden Schäfer ziehn?
Seht ihr auch auf seinen Spuren
Schöner alle Felder blühn?

Kennt ihr nicht die frohen Herden?

Lieddichter: ,
Liederzeit: | 1814


Habt ihr es noch nie erfahren
wie er ist so reich und gut
Wie er seit viel tausend Jahren
allen Wesen Liebes tut

Liebend hat er [...] ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1814


Bemooster Bursche zieh´ ich aus
behüt dich Gott, Philisterhaus!
Zur alten Heimat geh´ ich ein
muss selber nun Philister sein

Fahrt wohl, ihr Strassen, grad und [...] ...

Lieddichter:
Liederzeit: , | 1814


Dir möcht ich diese Lieder weihen
Geliebtes deutsches Vaterland
Denn dir, dem neuerstandnen, freien
Ist all mein Sinnen zugewandt

Doch Heldenblut ist dir geflossen
Dir sank [...] ...

Lieddichter:
Liederzeit: , | 1814


Flamme, empor!
Steige mit loderndem Scheine
auf dem Gebirgen am Rheine
glühend empor!

Siehe, wir stehn
treu im geweihten Kreise,
dich zu des Vaterlands Preise
brennen zu [...] ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1814