Bremer Stadtmusikanten

Schätzchen reich mir deine Hand

Abschiedslieder | Liebeskummer | , | | 1843 |

mp3 anhören CD buch


Die Noten zu "Schätzchen reich mir deine Hand":

Schätzchen reich mir deine Hand

Schätzchen reich mir deine Hand
zum Beschluß und Unterpfand
Zum Beschluß einen Kuß
weil ich von dir scheiden muß

Scheiden ist ein hartes Wort;
du bleibst hier und ich muß fort.
Weit und breit ist die Zeit,
breiter viel die Ewigkeit.

Wenn wir uns nicht wieder sehen,
bleibt doch unsre Liebe stehen.
Liebst du mich wie ich dich,
nimmermehr verlaß ich dich!

Auf dem Berg da fließt ein Wasser,
Schätzchen, wär ein kühler Wein:
Kühler Wein soll es sein,
Schatz, du sollst mein eigen sein!

In dem Wasser schwimmt ein Fisch;
glücklich ist, wer das vergißt,
glücklich ist, wer vergißt,
was nicht mehr zu ändern ist!

Text und Musik: Verfasser unbekannt vom Niederrhein vor 1856 – aus Moers .
in: Die deutschen Volkslieder mit ihren Singweisen (1843) —  Deutscher Liederhort (1856) —

Varianten im Text: 1,2: Zum getreuen Unterpfand — 2,3: du bleibst hier ich muß fort — 2,3: Weit und breit ist die Zeit, breiter viel die Ewigkeit — 3,2: bleibt doch unsre Freundschaft stehn — 3,5: nimmermehr vergeß ich dich

mp3 anhören CD buch




Die Noten zu "Schätzchen reich mir deine Hand":

Schätzchen reich mir deine Hand

Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.