Jahr: 1829

..

Die Sterne sind erblichen
mit ihrem güldnen Schein,
bald ist die Nacht entwichen
der Morgen dringt herein.

Noch waltet tiefes Schweigen
im Tal und überall.
Auf […]

Morgenlieder | Religiöse Lieder für Kinder | Schule 5. und 6. Klasse | 1829


Preiset die Reben! Hoch preiset den Rhein!
Froher kann´s Leben im Himmel nicht sein,
überall Freude, Gesänge und Wein –
glücklich fürwahr ist das Leben […]

Heimatlieder | 1829


Leb wohl du teures Land, das mich geboren
Die Ehre ruft mich wieder fern von hier
Doch auch die süße Hoffnung ist verloren
die ich gehegt, […]

Soldatenlieder | , | 1829


Wer ist der Ritter hochgeehrt
Der hin gen Osten zieht?
Wer ist´s, vor dessen Flammenschwert
Der Muselmann entflieht
Wer ist´s, der dort im Siegesglanz
auf […]

Deutschlandlieder | | 1829


Was ich nur denke, Gott, weißt du
du prüfest meine Seele
Du siehst es, wenn ich Gutes tu
du siehst es, wenn ich fehle

Nichts, nichts […]

Geistliche Lieder | 1829


Die Trommel ruft Trompete klingt
wir ziehen fort zum Streite
wo unser Kaiser den Sieg verspricht
wenn der ganze Erdenkreis
sich auch mit ihm entzweite

Soldatenlieder | | 1829


Ich stehe an der Krippe
und falt die Hände mein
wie liegst du Herr der Welten
doch da so arm und klein

Du hast dür uns […]

Religiöse Lieder für Kinder | Weihnachtslieder | | 1829


De Hurstig wollt cho
der Schnee vergeiht scho
der Himmel isch blaue
der Gugger hat gschraue
der Maie-n-isch do

Lustig Bue, us dem Stall met de liebe […]

Hirtenlieder | | 1829


Der Heiland ist ein Hirte
er führt die Schäflein fein
auf schöner grüner Aue
in Licht und Sonnenschein

Führt sie ans klare Bächlein
und tränket sie […]

Religiöse Lieder für Kinder | | 1829


Hab oft im Kreise der Lieben
im duftigen Grase geruht
und mir ein Liedchen gesungen
und alles war hübsch und gut

Hab einsam auch mich gehärmet

Lob der Musik | | 1829