Mein Schatz ich hab erfahren

Liebeslieder | 2009

CD buch


„Mein Schatz, ich hab erfahren
daß du willst scheiden von mir
tu mir die Ursache sagen
was ich getan hab dir.“

„Kann dir kein Ursach sagen
weiß weder Zeit noch Stund
komm ich in fremde Länder
gar bald vergeß ich dein!“


Und als er in die Fremde kam
dacht er noch etlich´ Mal
„Muß wieder heim nach Hause
muß halten mein ehrlich Wort.“


Und als er wieder nach Hause kam
Feinsliebchen stand an der Tür
„Gott grüße dich, mein Schätzchen
sehn wir einander für?“


Was tat er ihr bald schenken
Ein schönes Goldringelein
Was schenkete sie ihm bald wieder?
Ein schönes Kränzelein


Womit war er gebunden?
Mit lauter Liebesband
Wohl mit Jelängerjelieber
mit lauter Liebesband

Text: anonym
Musik: anonym aus Schlesien –
u.a. in: — Deutsches Lautenlied (1914) —



Medien:

Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.