Trinklieder von A - Z

Trinklieder im Volksliederarchiv von A - Z:

M

Madam, Madam, nach Hause sollst du kommen

Madam, Madam, nach Hause sollst du kommen denn dein Mann, dein Mann und der ist krank Ist er krank, so laßt ihn krank legt ihn auf die Hobelbank und ich komm nicht, und ich komm nicht und ich komm nicht nach Haus Madam, Madam, nach Hause sollst du kommen denn dein Mann, dein Mann und … Weiterlesen …

Man sagt wohl in dem Maien

Man sagt wohl: in dem Maien da sind die Brünnlein g´sund. Ich glaub´s nit, bei mein Treuen es schwenkt ei´m nur den Mund und tut im Magen schweben drum will´s mir auch nit ein: ich lob´ die edlen Reben die bringen uns gut Wein. Nun bist mir gottwillkommen du edler Rebensaft! Ich hab’s gar wohl … Weiterlesen …

Mann du sollst nach Hause kommen (Im Wirtshaus)

Mann, du sollst nach Hause kommen Deine liebe Frau ist krank Ist sie krank, bleibt sie krank Ich bleib‘ hier mein Leben lang Ich bleib‘ hier, trink‘ mein Bier Geh‘ aber nicht nach Haus! Mann, du sollst nach Hause kommen Deine armen Kinder schrein Laß sie schrein, sind nicht mein Ich bleib‘ hier, trink‘ mein … Weiterlesen …

Manneli Fraueli Hochzit ha

Manneli Fraueli Hochzit ha Chumm mr wai es Schoppeli ha Schoppeli isch-is z´wenig E Schoppe-n-isch-is z´vil in: Macht auf das Tor (1905) , dort unter “ Gehenlernen „

Mein Lebenslauf ist Lieb und Lust

Mein Lebenslauf ist Lieb und Lust und lauter Liedersang ein frohes Lied aus heitrer Brust macht froh den Lebensgang. Man geht bergan, man geht bergein heut grad‘ und morgen krumm durch Sorgen wirds nicht anders sein was kümmer ich mich darum Es wird ja auch der junge Most gekeltert und gepresst doch braust er auf, … Weiterlesen …

Meine Muse ist gegangen

Meine Mus´ ist gegangen in des Schenken sein Haus, hat die Schürz´ umgebunden und will nicht heraus will Kellnerin werden und schenken den Wein da steht sie am Tore und winkt mir herein Und über ihrem Haupte, da spielet die Luft mit grünenden Zweigen und würzigem Duft Seht, wie sie sich drehet so flink, so … Weiterlesen …

Meine Schuhe sind zerrissen

Meine Schuhe sind zerrissen meine Stiefeln sind entzwei, und da draußen auf der Landstraß da singt der Vogel frei Und wär keine Landstraß draußen da säß ich still zu Haus und wär kein Loch im Fasse so tränk‘ ich auch nicht draus Die Wirtsleut und die Mädel die schreien all: O weh Die Wirtsleut wenn … Weiterlesen …

Merkt auf ich weiß ein neu Gedicht – Wein her!

Merkt auf, ich weiß ein neu Gedicht von einer hohen Schule, und wenn sie liegt am Neckar nicht so suchet sie in Thule! Dort schwingt den Becher jung und alt die Knaben, Männer, Greise und tausendstimmig hallt und schallt die alte hehre Weise: „Die Welt ist rund und muß sich drehn was oben war, muß … Weiterlesen …

Meum est propositum

Meum est propositum ad tabernam ire ubi sonant tympana, ubi sonant lyrae Nullum decet vacuum tabernam transire nisi prius debeat scyphum deglutire Poculis accenditur animi lucerna cor imbutum nectare volat ad superna Mihi sapit dulcius vinum de taberna uam, quod aqua miscuit praesulis pincerna Unicuique proprium dat natura munus ego numquam potui scribere ieiunus, me … Weiterlesen …

Mich ergreift ich weiß nicht wie (Tischlied)

Mich ergreift, ich weiss nicht wie, himmlisches Behagen. Will mich´s etwa gar hinauf zu den Sternen tragen? Doch ich bleibe lieber hier, kann ich redlich sagen, beim Gesang und Glase Wein auf den Tisch zu schlagen Wundert euch, ihr Freunde nicht, wie ich mich gebärde wirklich ist es allerliebst auf der lieben Erde. darum schwör … Weiterlesen …

Alle Trinklieder


Trinklieder von A - Z:


Trinklieder chronologisch


Derzeit sind mehr als 10.000 Volkslieder und Liedertexte im Archiv. Dazu kommen weit mehr als 1000 Kinderreime und hunderte Spiele für Kinder.