Trinklieder von A - Z

Trinklieder im Volksliederarchiv von A - Z:

E

Edle Himmelsgabe (Dem Bierstoff)

Edle Himmelsgabe stärkende fleissige Kraft du bist die beste Labe du brauner Gerstensaft Ich fühl mich sanft gehoben es liegt Gemüt in dir laß andre Andres loben ich lobe mir das Bier Denn wie das Bier, so lieblich und so mild hat noch kein Trunk mir den Durst je gestillt Treu und keusch im Minnen … Weiterlesen …

Eilet Freunde jetzt behende (nach dem Turnen)

Eilet, Freunde, jetzt behende denn die Arbeit ist vollbracht wo nach Tages Last und Mühen uns der volle Becher lacht hier in trauter Freunde Kreise stimmet frohe Lieder an wie es auch in ihrer Weise unsre Väter schon getan Singt ein Lied von alter Treue singt von freier Männer Lust preiset jubelnd auch die Liebe … Weiterlesen …

Ein Heller und ein Batzen

Ein Heller und ein Batzen, Die waren beide mein, ja mein Der Heller ward zu Wasser, Der Batzen zu Wein, ja Wein, Heidi, heido, heida Heidi, heido, heido hahaha Die Wirtsleut und die Mädel, Die rufen beid‘: „Oh weh! Oh weh!“, Die Wirtsleut, wenn ich komme, Die Mädel, wenn ich geh, ja geh. Mein Strümpf … Weiterlesen …

Ein König ist der Wein!

Ein König ist der Wein! Mit Segen reich beladen, Ist er von Gottes Gnaden Und mancher Purpur sein Ein König, ein König Ein König ist der Wein! Ein König ist der Wein! Mit seinem Rebenbande Umschlingt er alle Lande, Beherrscht sie groß und klein Ein König, ein König, Ein König ist der Wein! Ein König … Weiterlesen …

Ein Kuckuck auf dem Zaune saß

Ein Kuckuck auf dem Zaune saß ruckediguh es regnet sehr und er ward naß Valeratiri und er ward naß Dem Kuckuck flog eine Feder aus ruckediguh Die Feder flog über Golfschmied´s Haus Valeratiri über Goldschmied´s Haus Ach Goldschmied lieber Goldschmied mein schmied meinem Schatz ein Ringelein Ein Ringlein an der rechten Hand so ziehen wir … Weiterlesen …

Ein Leben wie im Paradies (Rheinweinlied)

Ein Leben wie im Paradies gewährt uns Vater Rhein; ich geb es zu, ein Kuß ist süß doch süßer ist der Wein! Ich bin so fröhlich wie ein Reh das um die Quelle tanzt, wenn ich den lieben Schenktisch seh und Gläser draufgepflanzt Was kümmert mich die ganze Welt wenn’s liebe Gläschen winkt, und Traubensaft, … Weiterlesen …

Ein lustiger Musikante marschierte einst am Nil

Ein lust´ger Musikante marschierte einst am Nil o tempora, o mores! Da kroch wohl aus dem Wasser ein großer Krokodil o tempora, o mores! Der wollt´ ihn gar verschlucken wer weiß, wie das geschah? Jucheirassa! O tempora! Gelobet seist du jederzeit, Frau Musika! Da nahm der Musikante seine alte Geig´n o tempora, o mores! und … Weiterlesen …

Ein Musikus wollt fröhlich sein (Gute Fugen)

Ein Musicus wollt fröhlich sein Es tät ihm wohl gelingen Er saß bei einem guten Wein Da wollt er lustig singen Bekannt ist weit und breit der Wein Gewachsen hin und her am Rhein Macht sittlich modulieren Tut manchen oft verführen Davon setzt er ein Liedlein klein Das tät er wohl betrachten Und mischet gute … Weiterlesen …

Einmal kommt der Tag Im Wachautal

Einmal kommt der Tag Wo man Freude hat Im Wachautal Da trinkt man einen Wein zack zack Da wird man fein zack zack Im schönen, schönen Wachautal Einmal kommt der Tag Wo man traurig ist Im Wachautal Da muß man heim zack zack Da wird geweint zack zack Im schönen schönen Wachautal Einmal kommt der … Weiterlesen …

Eins zwei drei wer schenkt dem Mädchen ein Ei

Eins, zwei, drei. Wer schenkt dem Mädchen ein Ei? Ich, mein Bruder, hast recht, Saufbruder Und so denk ich denn in meinem Sinn: Schenk du nur dem Mädchen die Eier immerhin Steh nur auf und laß mich ein Schwarzbraunes Mägdelein Eins, zwei, drei, vier Wer kauft dem Mädchen das Bier? Ich, mein Bruder, hast recht … Weiterlesen …

Einst hat mir mein Leibarzt geboten (Trinklied)

Einst hat mir mein Leibarzt geboten Stirb, oder entsage dem Wein dem Weissen sowohl als dem Roten sonst wird es dein Untergang sein Ich hab´ es ihm heilig versprochen, auf etliche Jahre zwar nur; doch nach so zwei schrecklichen Wochen, vergass ich den albernen Schwur Wie trefflich bekam mir die Speise, wie schlief ich so … Weiterlesen …

Einst schrieb Paulus den Ephesern (Weinlehre)

Einst schrieb Paulus den Ephesern sintemal und alldieweil dieses ist dem Herrn ein Gräul Trinkt nicht aus zu kleinen Gläsern Hört, o hört, hört, o hört was der fromme Paulus lehrt Den Galatern tät er schreiben „Laßt das Wasser trinken bleiben weil das Wasser heilig ist denn es tauft damit der Christ.. „Wein“ so schrieb … Weiterlesen …

Ergreife den Becher du muntere Schar

Ergreife den Becher, du muntere Schar seid fröhlich, ihr Zecher, hier ist nicht Gefahr Dem Frohsinn sei heute der Abend geweiht auf, trinket, Kameraden, benutzet die Zeit Nicht immer ist´s uns so wie heute vergönnt oft sitzen wir trocken, zumal wenn es brennt Wenn heulend der Wächter die Straßen durchzieht wenn tönen die Hörner ihr … Weiterlesen …

Es blinken drei freundliche Sterne (1809)

Es blinken drei freundliche Sterne ins Dunkel des Lebens hinein die Sterne, die funkeln so traulich Sie heißen Lied, Liebe und Wein Es lebt in der Stimme des Liedes ein treues mitfühlendes Herz im Liede verjüngt sich die Freude im Liede verweht sich der Schmerz Der Wein ist der Stimme des Liedes zum freudigen Wunder … Weiterlesen …

Es fliegen zwei Tauben wohl über den Rhein

Es fliegen zwei Tauben wohl über den Rhein sie kommen den ganzen Sommer nicht heim Im Winter , im Winter, da kommen sie heim und bringen zwei junge Tauben mit heim Wenn sie sich´s wohl halten wohl über dem Haus so will ich ihnen bauen ein Taubenhaus wenn sie sich´s wohl halten wohl über dem … Weiterlesen …

Es fuhr ein Fuhrknecht übern Rhein

Es fuhr ein Fuhrknecht übern Rhein der kehrt beim jungen Pfalzgraf ein Er fuhr ein schönes Faß voll Wein der Pfalzgraf schenkt ihm selber ein Es leb der Fürst, es leb der Knecht! ein jeder tu das Seine recht So trank der Fürst, so trank der Knecht, und Wein und Treue waren echt Text und … Weiterlesen …

Es geht ein Rundgesang

Es geht ein Rundgesang An unserm Tisch herum, herum Es geht ein Rundgesang An unserm Tisch herum. Dreimal drei ist neune, jeder singt das Seine Es geht ein Rundgesang An unserm Tisch herum. Im Anschluß an den gemeinsamen „Rundgesang“ singt einer allein, je nachdem wie dieser gesungen hat, singen alle: Hat`s gut gemacht, hat’s gut … Weiterlesen …

Es hatten drei Gesellen ein fein Kollegium

Es hatten drei Gesellen ein fein Kollegium es kreiste so fröhlich der Becher in dem kleinen Kreise herum Sie lachten dazu und sangen und waren froh und frei, des Weltlaufs Elend und Sorgen sie gingen an ihnen vorbei Da starb von den dreien der eine der andre folgt ihm nach und es blieb der dritte … Weiterlesen …

Es ist kein Dörflein so kleine (Hammerschmied)

Es ist kein Dörflein so kleine ein Hammerschmied muss drinnen sein Zieh, zieh, Hammerschmied lass es wacker laufen so, so, so ist´s recht wirst dich schon besaufen ähnlich wie bei den drei Chinesen mit dem Kontrabaß werden nun die Vokale durchgesungen , quasi als Alkoholtest: As ast kan Darflan sa klane…. Es est ken Derflen … Weiterlesen …

Es kamen drei Schneider wohl an den Rhein

Es kamen drei Schneider wohl an den Rhein und kehrten beim Gastwirt zu Ingelheim ein Sie hatten im Sack keinen Heller mehr doch dürstete jeden von ihnen so sehr Herr Wirt, wir hab´n keinen Kreuzer Geld doch waren wir weit herum in der Welt Wir können jeder ein Meisterstück das lehren wir ihn, das bringt … Weiterlesen …

Es lag eine heimliche Schenke vor Jahren am grünen Rhein

Es lag eine heimliche Schenke vor Jahren am grünen Rhein, dort schenkte die besten Getränke das schönste Mägdelein ein Sie hatte ein Kirschenmäulchen sie hatte nussbraunes Haar, sie hatte zwei Augen wie Veilchen der Blick und der Wein so klar Da ich nach langen Jahren zur Schenke wiederkam, mit Herzleid muss‘ ich erfahren daß das … Weiterlesen …

Es lagen die alten Germanen (Heil Hitler)

Es lagen die alten Germanen zu beiden Ufern des Rheins, Sie lagen auf Bärenhäuten und soffen immer noch eins. Da trat in ihre Mitte ein Römer mit eitlem Gruß: Heil Hitler, Ihr alten Germanen ich bin der Tacitus. Da hoben die alten Germanen zum deutschen Gruß die Hand: Heil Tacitus, Bruder der Achse, Du bist … Weiterlesen …

Es lassen sich die toten Fürsten balsamieren (Trinklied)

Es lassen sich die toten Fürsten balsamieren (Fürsten balsamieren) um desto länger tod zu sein Wir aber lassen uns im Tod nicht balsamieren (im Tod nicht balsamieren) Wir balsamiern uns lebend ein mit Wein um desto länger lebend zu sein So schenkt denn ein – den edlen Wein um desto länger lebend zu sein Kling, klang, kling, … Weiterlesen …

Es leben alle hoch

Es leben alle hoch Es leben alle hoch alle unsre Freunde Freund N. N. soll leben sein Liebchen daneben das ganze N. N.’sche Haus Trinkt aus! Er hat sein Sach recht gut gemacht drum wird er auch nicht ausgelacht Nichts ist drin geblieben drum wollen wir ihn lieben Text und Musik: Verfasser unbekannt ein „Zechlied“ … Weiterlesen …

Es leben die Alten die Weiber und Wein

Es leben die Alten, die Weiber und Wein viel höher gehalten als Edelgestein sie übten die Pflichten des Biedermanns aus und scherzten in Züchten beim nächtlichen Schmaus Da lud man die Jugend zum Mahle mit ein und Predigte Tugend durch Taten allein Man rühmte die Großen die tapfer und gut kein andres vergossen als feindliches … Weiterlesen …

Alle Trinklieder


Trinklieder von A - Z:


Trinklieder chronologisch


Derzeit sind mehr als 10.000 Volkslieder und Liedertexte im Archiv. Dazu kommen weit mehr als 1000 Kinderreime und hunderte Spiele für Kinder.