Es war auf Frankreichs Felde


mp3 anhören CD buch

Es war auf Frankreichs Felde
dicht bei der Festung Metz,
da stand ein junger Krieger
auf sein Gewehr gestützt.
Du junger Krieger auf der Wacht
was schaust du in die stille Nacht?
“Ich sterb´ für dich, mein Vaterland
mein Vaterland, leb´ wohl”

In Feindeslager drinnen
ist alles still und tot
hätt´ ich doch erst gesehen
das frühe Morgenrot!
Wie wird mir doch die Nacht so lang
o armes Herz, klag nicht so bang:
“Ich sterb’ für dich, mein Vaterland
mein Vaterland, leb’ wohl”

Der Sänger singt noch Lieder
da trifft ihn jäh der Tod.
“Lebt wohl, ihr deutschen Brüder!”
ruft er ins Morgenrot.
“Der Sieg ist da, die Feinde fliehn,
drum mag mein Geist von hinnen ziehn:
“Ich sterb’ für dich, mein Vaterland
mein Vaterland, leb’ wohl!

Text und Musik: Verfasser unbekannt , vermutlich aus dem Ersten Weltkrieg . Obige Fassung aus Allgemeines Deutsches  Kommersbuch (nach 1919?) — Weltkriegs-Liedersammlung (1926) –  Liederbuch der NSDAP , 1934 .
unten stehende Fassung als DVA A 109 040 in der Soldatenlieder-Sammlung Freiburg , eingesandt von  Eggebrecht , Hpt. d. L. Bromberg , Moltkestr. 6 :

Es war auf Frankreichs Feldern Wohl bei der Festung Metz
Da stand ein junger Krieger Auf sein Gewehr gestützt.
Du junger Krieger auf der Wacht, Was stehst du hier in finsterer Nacht? –
„Ich steh’ für dich, mein Vaterland, Mein Vaterland, leb wohl.“

Was stehst Du hier im Dunkeln So einsam auf der Wacht,
Wenn alle Sternlein funkeln in finst´rer Mitternacht?
Denkst Du der holden Braut daheim, Der lieben, teuren Eltern dein.
„Ich steh für dich, mein Vaterland, Mein Vaterland, leb wohl.“

Und sollt ich´s nicht erleben, Mein Land befreit zu sehn
So soll auf Frankreichs Feldern Mein Grabeshügel stehn
Da kracht ein Schuss, der Posten fiel, Und leise tönt´s wie Harfenspiel
„Ich starb für dich, mein Vaterland, Mein Vaterland, leb wohl.“


Liederthema: Soldatenlieder
Liederzeit: (1915)
| - -