Liederlexikon: Liederbuch der NSDAP

| 2018

mp3 anhören CD buch



"Liederbuch der NSDAP" im Archiv:

Napiersky

Herbert Napiersky (manchmal auch Napierski), geboren am 26.11.1904 und gestorben 1987, – schrieb einen der grössten “Hits” der Hitler-Jugend: “Es dröhnet der Marsch der Kolonne”. “Dieser NS-Staat war ja so etwas wie eine Singediktatur. Es wurde ständig gesungen. Beim Ummarsch im Dorf, im Zeltlager, am Lagerfeuer, bei  der Morgenfeier… Manchmal frage ich mich, wer eigentlich einen größeren Eindruck auf uns

Es war auf Frankreichs Felde

Es war auf Frankreichs Felde dicht bei der Festung Metz, da stand ein junger Krieger auf sein Gewehr gestützt. Du junger Krieger auf der Wacht was schaust du in die stille Nacht? “Ich sterb´ für dich, mein Vaterland mein Vaterland, leb´ wohl” In Feindeslager drinnen ist alles still und tot hätt´ ich doch erst gesehen das frühe Morgenrot! Wie wird mir

Es dröhnet der Marsch der Kolonne

Es dröhnet der Marsch der Kolonne Der Tambour schlägt das Fell Es leuchtet vor uns die Sonne Sie leuchtet so klar und so hell Und keiner ist da, der feige verzagt Der müde nach dem Weg uns fragt Den uns der Trommler schlägt Es flattert vor uns die Fahne Im hellen Morgenwind Wir wissen bei ihrem Rauschen Daß wir Kameraden

Mehr zu "Liederbuch der NSDAP"