Bremer Stadtmusikanten

Wo sind die Jugendjahr geblieben

Wo sind die Jugendjahr geblieben
wo sind die Jugendjahr dahin
bei Militär sind sie geblieben
bei Militär sind sie dahin
So leb denn wohl, vergiß nicht mein
denn es muß einmal, einmal geschieden sein
so leb denn wohl du Köln am Rhein
es muß einmal geschieden sein

Wo mag sie sein, wo mag sie bleiben,
wo mag meine Herzallerliebste sein
vielleicht ist sie bei einem andern
und läßt mich hier so ganz allein
So leb denn wohl, vergiß nicht mein
denn es muß einmal, einmal geschieden sein
so leb denn wohl du Köln am Rhein
es muß einmal geschieden sein

So lebt denn wohl ihr Kölner Mädchen
und schafft euch einen andern an
der noch zwei Jahre hat zu dienen
und euch noch länger lieben kann
So leb denn wohl, vergiß nicht mein
denn es muß einmal, einmal geschieden sein
so leb denn wohl du Köln am Rhein
es muß einmal geschieden sein

So lebt denn wohl ihr Kap´tulanten
die ihr noch länger dienen müßt
Ihr werd´t zwar Unteroffizier, Sergeanten
doch nie ein junger Reservist
So leb denn wohl, vergiß nicht mein
denn es muß einmal, einmal geschieden sein
so leb denn wohl du Köln am Rhein
es muß einmal geschieden sein

Doch eins das hätt ich bald vergessen
du, Vater Philipp, lebe wohl,
bei dir hab ich so oft gesessen
bei Wasser und bei trocken Brot
So leb denn wohl, vergiß nicht mein
denn es muß einmal, einmal geschieden sein
so leb denn wohl du Köln am Rhein
es muß einmal geschieden sein

Und ruft das Vaterland uns wieder
als Reservist, als Landwehrmann
so legen wir die Arbeit nieder
und folgen treu der Fahne dann
So leb denn wohl, vergiß nicht mein
denn es muß einmal, einmal geschieden sein
so leb denn wohl du Köln am Rhein
es muß einmal geschieden sein

Text und Musik: Verfasser unbekannt – Ohne Angabe
u.a. als DVA A 109148 in der Soldatenlieder-Sammlung (1914-1918) — Liederbuch des jungdeutschen Ordens (ca.1921)

Aus dem Ersten Weltkrieg

Wo sind die Jugendjahr geblieben
Wo sind die Jugendjahre hin
Im Feindesland sind sie geblieben
Im Feindesland sind sie dahin
So lebt denn wohl, so lebt denn wohl, vergiss nicht mein
Es muss nun mal geschieden sein
So lebt denn wohl, so lebt denn wohl, vergiss nicht mein

Wo mag sie sein, wo mag sie bleiben
Wo mag mein’ Herzallerliebste sein
Sie ist gewiss bei einem Andern
Und lässt mich hier so ganz allein.
So leb denn wohl usw.

Doch eins das hätt ich bald vergessen
Wie schön war’s oft im Feindesland
Wenn wir bei jungen Mädchen sassen
Und dachten an das Heimatland
So leb denn wohl …

Als DVA A 109148 in der Soldatenlieder-Sammlung (1914-1918): Eingesandt von Kurt Joseph , Charlottenburg 1. Bat. 2. Gardefussart. Reg. am 6. März 1919

mp3 anhören CD buch






Liederthema: Lieder gegen den Krieg | Soldatenlieder
Liederzeit: (1914)
Schlagwort: |
Region: ,