Blauer Fingerhut wer hat das ganze Ehrengut

..

Blauer Blauer Fingerhut wer hat das ganze Ehrengut
Jungfer sie muß tanzen in einem Rosen-Kranze
Jungfer sie muß stille stehn, Dreimal, dreimal rum sich drehn

Schäflein Schäflein knie dich
Knie dich zu meinen Füßen
daß ich dir verzeihen muß,
einen musst du küssen
Du bist der Schönste, der Schönste
und du bist der Allerschönste

Spielausführung: Die Kinder bilden einen Kreis, ein Kind in der Mitte dreht sich beim Gesang dreimal herum und kniet dann nieder. Drauf geht es suchend im Kreis herum, zeigt auf mehrere Kinder als die schönsten und nimmt ein drittes, als das allerschönste in die Mitte des Kreises, daß an seiner Statt für das nächste Spiel darin stehen bleibt.

aus Kassel , bei Eskuche 206 (Schifflein Schifflein knie dich), in: Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (1897)

Das Lied ist wahrscheinlich aus dem schon besprochenen mittelalterlichen Kranzsingen entstanden; die ersten Worte bleiben unklar, auch bei  Vergleich mit dem süddeutschen Spruch:

Radle, Fadle, Fingerhut
Ist der Närin Heuregut.

Hier ist gewiss die blaue Blume gemeint, während Ehrengut gewiß das Ehrenkränzlein bezeichnet. Schifflein ist entstellt aus Schäflein, hier soviel wie Mädchen; vgl. die umgekehrte Wandlung von Schiffchen zu Schäfchen in dem vom Meere zu uns gekommenen Spruche: Er hat sein Schäfchen im Trockenen, d. i. sein Schifflein aus der stürmischen See glücklich an’s Land gebracht (Kasseler Kinderliedchen , 1891, Nr. 206)

Dieses Kinderspiel in: (1891)
Geschichte des Spieles:
Kinderreime im Überblick (1300): Alle Kinderreime
Spiele im Überblick (800): Alle Kinderspiele

Mehr alte Kinderspiele;

Kreisspiele - Fangen spielen - Rollenspiele und Nachahmung - Ketten und Reihen - Tanz - Brückenspiele - Ballspiele - Alle kinderspiele