Müller Müller Mahler

..

Müller Müller Mahler
die Mädchen kriegen ein´n Taler
die Jungen kriegen ein Reiterpferd
das ist wohl tausend Taler wert

bei Simrock (1848, Nr. 184) , als Reiterspiel (auf dem Knie) – in: Macht auf das Tor (1905)

Müller — Müller — Mahler
Die Mädchen kosten ’nen Taler
Die Jungen kosten ’nen Hühnerdreck
Die kehrt man mit dem Besen weg

in Kasseler Kinderliedchen (1891, Nr. 90)

Müller Müller Mahler
schenk mir doch´n Taler

oder

Miller, Miller, Maler,
Schenk mir doch ‚en Dahler!

„Der Schmetterling, der als das gefräßige, alles zermalmende Tier den Doppelnamen MillerMaler in Hessen führt und ebenso in England von den Kindern mit millory! millery! begrüßt wird, wurde nach uraltem Volksglauben als
Alb, als Seele gedacht; der Anblick des ersten Schmetterlings ist in Lothringen von guter Vorbedeutung. Damit mag unser Kasseler jetzt meist als Spottruf gebrauchter Reim zusammenhängen“

in Kasseler Kinderliedchen (1891, Nr. 82 „Was einst nur dem alles zermalmenden Schmetterling galt, dem gefräßigen Weißling, das wird nun dem mehlmahlenden weißbestäubtcn Müller nachgerufen“ und Nr. 164 mit obiger Anmerkung) — Deutsches Kinderlied und Kinderspiel Lewalter (1911, mündlich aus Kassel, Nr. 98 „dieser Reim wird besonders an den Kohlweißling gerichtet“)

 

 

Dieser Kinderreim in: | | | (1848)
Kinderreime im Überblick (1300): Alle Kinderreime
Spiele im Überblick (800): Alle Kinderspiele


Mehr Kinderreime:

Tiere - Reime über Tiere - Abzählreime - Mehr Kinderreime - Eltern und Geschwister - Reisen - Schule und Lehrer - Kleinkinderstube - Alle Kinderreime-Themen