Bremer Stadtmusikanten

Wie herrlich leuchtet mir die Natur (Mailied)

Frühlingslieder | 2009 |

mp3 anhören CD buch



Wie herrlich leuchtet
mir die Natur
Wie glänzt die Sonne
Wie lacht die Flur!

Es dringen Blüten
aus jedem Zweig
Und tausend Stimmen
aus dem Gesträuch


Und Freud und Wonne
aus jeder Brust
O Erd, o Sonne!
O Glück, o Lust!


O Lieb, o Liebe!
So golden schön,
Wie Morgenwolken
auf jenen Höhn


Du segnest herrlich
as frische Feld
Im Blütendampfe
die volle Welt


O Mädchen, Mädchen
wie lieb ich dich
Wie blickt dein Auge
Wie liebst du mich


So liebt die Lerche
Gesang und Luft
Und Morgenblumen
den Himmelsduft


Wie ich dich liebe
mit warmem Blut
Die du mir Jugend
und Freud und Mut


Zu neuen Liedern
und Tänzen gibst
Sei ewig glücklich
wie du mich liebst

Text: Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
Musik: Friedrich Silcher (1789-1860)
in Lieder für höhere Mädchenschulen (1919)
mp3 anhören CD buch




Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.