Wenn die Nachtigallen schlagen

Volkslieder » Kinderlieder

Wenn die Nachtigallen schlagen

mp3 anhören"Wenn die Nachtigallen schlagen" zum Anhören, als Download, als Buch oder als CD bei Amazon

Wenn die Nachtigallen schlagen
Ei, wem sollt es nicht behagen?
Tjo, tjo, tjo, tjo
Tü, tü, tü, tü
Zier, zier, zier, zier
Tjo, tjo, tjo, tjo
Ei, wem sollt es nicht behagen?

Auch die Frösch in ihrem Lachen
Hört nur was für Lärm sie machen:
Quack, quack, quack, quack
Qua, qua, qua,qua
Quack, quack, quack, quack
Qua, qua, qua,qua
Hört nur was für Lärm sie machen.

Mancher fängt wohl an zu singen,
Und er meint es müsse klingen:
Tjo, tjo, tjo, tjo
Tü, tü, tü, tü
Zier, zier, zier, zier
Tjo, tjo, tjo, tjo
Ja, so meint er, muß es klingen.

Doch es klingt wie Froschgequacke
Und wie aus dem Dudelsacke
Quack, quack, quack, quack
Qua, qua, qua,qua
Quack, quack, quack, quack
Qua, qua, qua,qua
Ja, wie aus dem Dudelsacke!

Text: Hoffmann von Fallersleben ()
Musik: Verfasser unbekannt. Volkslied aus Schlesien ()
in Deutscher Liederhort III (1894, Nr. 1731 „Nachtigall und Frosch“, Melodie aus Schlesien: „schnell“)
auf eine ganz ähnliche Melodie wird „Wenn die Bettelleute tanzen“ gesungen

in: Hundert Schullieder (1848, 3. Heft) — Was die deutschen Kinder singen (1914) — Alpenrose (1924)

Liederthema: , ,
Liederzeit: (1847)
Schlagwort: | |

Zweite Melodie zu "Wenn die Nachtigallen schlagen"

Zweite Melodie zu
Die Melodie etwas anders in: Hundert Schullieder (1848, 3. Heft)

.