Und do ich saß in meiner Zell (Bettelmönch)

Und do ich saß in meiner Zell (Bettelmönch)

mp3 anhören"Und do ich saß in meiner Zell (Bettelmönch)" zum Anhören, als Download, als Buch oder als CD bei Amazon

Und do ich saß in meiner Zell und schrieb
do kamen drei Peginen und andre heilig Weib
sie lasen mir vor den schnellen grimmen Tod
Ich bin ein armer Bruder und leid es alls durch Gott
so gebt mir armen Bruder in meinen Sack ein Brot

Text und Musik: Verfasser unbekannt
Bei Forster II, 1540, Nr. 20 – wohl ein Fragment ?
in Deutscher Liederhort III (1894, Nr. 1584 „Der arme Bruder (Bettelmönch)“)

 

 

 

 

 

 

 

Liederthema: , ,
Liederzeit: (1540)



Anmerkungen zu "Und do ich saß in meiner Zell (Bettelmönch)"

„Beim grimmen Tod ist nicht an das später entstandene katholische Lied : „Der grimmig Tod mit seinem Pfeil“ zu denken is. Altdeutsches Liederbuch Nr. 64S>.

Was aus dem Gedicht zu machen, ist schwer zu bestimmen. War es ein Gesang der Bettel» mönche? oder gar ein Scherz» und Sxottlied auf dieselben? —

Im Wundcrh. I. 418 <a. A. I. 381> ist das Lied umgearbeitet und auf Schneider ange» wendet. Goethe bemerkt dazu: »In der Holzschnittart, so gut als man es nur wünschen kann“.