Parodien

Die beliebtesten Parodien

Untern Linden, wie ihr wißt
wandeln, die da rufen: Pst
Mildgesinnte Herzen finden
kannst du immer untern Linden
in Berlin, in Berlin
wenn die Bäume wieder blühn

Untern Linden ab und zu
Lassen sie dir keine Ruh
Flüstern, hört es auf zu tagen
„Pst! – Will Ihnen etwas sagen!“
In Berlin, in Berlin
Wenn die Pferde [...] ...

Liederzeit: | 1850


Schlaf Kindlein, schlaf,
deine Mutter ist ein Schaf
dein Vater ist ein Trampeltier.
Was kannst du armes Kind dafür?
Schlaf Kindlein, schlaf

Text: Verfasser unbekannt
Satirische Variante von Schlaf Kindlein Schlaf
„Scherzhafte verspottende Nachbildung des ernsten Wiegenliedes. Wird von älteren Kindern den Puppen vorgesungen.“ (in: Deutsches Kinderlied und Kinderspiel Lewalter (1911, Nr. 5)

...

| 1900


Denkste denn, denkste denn
du Berliner Pflanze
denkste denn ich liebe dir
weil ich mit dir Tanze ?

Denkste denn, denkste denn,
det ick darum weene ?
Wenn de mir nicht lieben duhst,
denn lieb ick mir alleene.

Denkste denn, denkste denn,
det ick mir dir scherze ?
Steck mir´n Sperpektif in´n Mund
Und kuck mir in [...] ...

Liederzeit: | 1900


Du bist verrückt mein Kind
du mußt nach Plötzensee
wo die Verrückten sind
da jehörste hin

Text: Verfasser unbekannt – Parodie auf „Vorwärts mit frischem Blut“ aus „Fatinitza“ von Suppé –
Musik: aus „Fatinitza“ von Suppé –
in Mutter der Mann mit dem Koks ist da (1977)

...

Liederzeit: | 1876


Ach wie so trügerisch
und so verführerisch
sind Weiberherzen
wenn sie mal scherzen
spielt auch ein Lächeln
um ihre Fresse
alles ist Falschheit
und Rafinesse

Text: anonym –
Musik: Melodie aus Rigoletto von Verdi – 1851
in Mutter der Mann mit dem Koks ist da (1977)

...

Liederzeit: | 1851


Mutter, der Mann mit dem Koks ist da.
Junge, halts Maul, ich weiß es ja
Hab ich denn Geld? Hast du denn Geld?
Wer hat denn den Mann mit dem Koks bestellt?

Ach lieber Koksmann, ich habe kein Moos!
Aber Madameken, det kost´t ja blos
ne halbe Mark.
So´n bisschen Quark
Hab´n sie nich
Det find [...] ...

Liederzeit: | , | 1890


Draußen auf der Elbe schwimmt ein Krokodil
ist es nicht dasselbe, das nach Hamburg will?
Links dreht es sich rum, rechts drehts sich dann rum
Ach was was will es hier, dieses böse Tier?

Draußen auf der Elbe schwimmt ein Krokodil
wedelt mit dem Schwanze, weiß nicht, was es will
Eine alte Frau weiß es ganz [...] ...

Liederzeit: | | 1888


Kennst Du das Land
wo die Kartoffeln blühn,
wo dürre Ochsen
krumme Furchen ziehn
wo Magd und Bauer
aus der selben Schüssel fressen?
Das ist das Land
der dummen Hessen

( Wo Magd und Bauer wanken, dort ist das schöne Franken )

aus dem Internet –
Parodie auf Kennst du das Land wo die Zitronen blühn

...

| 1900


Parodien von A - Z:



Mehr zu Parodien im Archiv:

Marseillaise

Auf die 1792 komponierte Nationalhymne Frankreichs, die Marseillaise, gibt es zahlreiche Nachdichtungen und Parodien:  Dazu gehören zahlreiche Lieder der Arbeiterbewegung aber auch ein Kriegslied aus dem Ersten Weltkrieg.

Als deutsche Marseillaise schrieb Ludwig Schanz 1848 ein Loblied auf den Führer der badischen Revolution „Friedrich Hecker“: Wir wollen nichts vom Frieden hören /  Bis durchgekämpft der letzte Krieg [...] ...


Heil dir im Siegerkranz

Der eigentliche Verfasser der deutschen Kaiserhymne „Heil dir im Siegerkranz“  (seit 1871)  ist der schleswigsche Pfarrer Heinrich Harries (1762-1802), der am 27.01.1790 im “Flensburger Wochenblatt” ein “Lied für den dänischen Untertan, an seines Königs Geburtstag zu singen in der Melodie des englischen Volksliedes “God save great George the King” veröffentlichte: “Heil dir, dem liebenden Herrscher des [...] ...


Gott erhalte Franz den Kaiser

„Gott erhalte Franz den Kaiser, unsern guten Kaiser Franz! wurde erstmals am 17. Februar 1797 in Wien aufgeführt. Die Melodie nahm Joseph Haydn (1732 – 1809) im Januar 1797 von dem kroatischen Volkslied “Bin früh morgens kurz vor der Morgendämmerung aufgestanden” (“Stal se jesam rano jutro malo pred zoru”). Dieses Lied wurde in der Gegend um Sveti [...] ...


Weniger bekannte Parodien