Liederbuch Duisburger Waffenring von A - Z

34 Lieder - Liederbuch Duisburger Waffenring

mp3 anhören CD buch

Es leben die Studenten stets in den Tag hinein

Es leben die Studenten stets in den Tag hinein; wär´n wir der Welt Regenten sollt´ immer Festtag sein. Fürwahr, fürwahr das ist doch sonderbar Jup jup jup tralalalala! Fürwahr, fürwahr das ist doch sonderbar Wir jubeln, singen, trinken wohl durch die ganze Nacht; solang die Sterne blinken wird an kein’ Rast gedacht. Fürwahr, fürwahr das ist doch sonderbar Jup jup

Studentenlieder | | 1866


Freunde trinkt in vollen Zügen (Aura academica)

Freunde, trinkt in vollen Zügen musenstädtschen Gerstensaft Allen Ganzen zu genügen wächst uns wieder Riesenkraft Nimmer weichen wir im Streite stehet uns als Helfer da leichtbeschwingte, kampfbereite Aura academica All zerstreut in deutschen Landen waren wir zur Ferienzeit Jener stak in Bücherbanden dieser trat die Straßen breit. Laufkur, Luftkur, Bäder, Wässer Sommerspritzen fern und nah stärkten wohl, doch stärket besser

Studentenlieder | Trinklieder | Liederzeit: | | 1892


Heidelberg du Jugendbronnen

Heidelberg, du Jugendbronnen Zauberin am Neckarstrand Solchen Fleck, uns warm zu sonnen Gab der Herrgott keinem Land! Schlager schwirren, Gläser klingen Alles atmet Frohnatur, Selbst im Laub die Vöglein singen: Gaudeamus igitur! Selbst im Laub die Vöglein singen: Gaudeamus igitur! Wohl die alte Burg voll Narben Trauert um vergangne Zeit, Doch sie tut´s in lichten Farben Fröhlich-feuchter Traurigkeit. Schaut sie

Heimatlieder | Liederzeit: | | 1899


Horch Sturmesflügel rauschen (Bismarck)

Horch, Sturmesflügel rauschen die deutschen Eichen lauschen blinkender Schläger Klang mischt sich dem Chorgesang Hurra, hurra, hurra Heut gilt nicht Spiel noch Scherzen Heut klopfen Männerherzen Heil´ge Begeisterung eint uns zur Huldigung Hurra, hurra, hurra Der Thron und Reich umfriedet das Kaiserschwert geschmiedet stolz trug das Reichspanier Bismarck, wir jauchzen dir Hurra, hurra; Hurra Du Held vom Stamm der Eichen

Deutschlandlieder | Liederzeit: | , | 1895


Ich lobe mir das Burschenleben

Ich lobe mir das Burschenleben ein jeder lobt sich seinen Stand, vallera! Der Freiheit hab´ ich mich ergeben sie bleibt mein letztes Unterpfand, vallera! Refrain: Studenten sind fidele Brüder kein Unfall schlägt sie ganz darnieder Ein Bursch wie ich, was macht sich der daraus ein Bursch wie ich, leert ganze Fässer aus Wir Burschen haben ja nichts zu fragen schöne

Studentenlieder | Liederzeit: | 1800


Ick weit einen Eikbom de steiht an de See

Ick weit einen Eikbom, de steiht an de See De Nurdstorm, de brust in sin Knäst Stolz reckt hei de mächtige Kron in de Höh So is dat all dusend Johr west Kein Minschenhand De hett em plant´t Hei reckt sik von Pommern bet Nederland Ik weit einen Eikbom vull Knorrn un vull Knäst Up denn fött kein Bil nich

Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | Liederzeit: | 1874


Kommt Brüder trinket froh mit mir

Kommt, Brüder, trinket froh mit mir seht, wie die Becher schäumen! Bei vollen Gläsern wollen wir ein Stündchen schön verträumen. Das Auge flammt, die Wange glüht in kühnen Tönen rauscht das Lied: schon wirkt der Götterwein! schenkt ein! Doch was auch tief im Herzen wacht das will ich jetzt begrüssen. Dem Liebchen sei dies Glas gebracht der Einzigen, der Süssen!

Trinklieder | Liederzeit: , | 1818


Mein Lebenslauf ist Lieb und Lust

Mein Lebenslauf ist Lieb und Lust und lauter Liederklang Ein frischer Mut in heiterer Brust macht frohen Lebensgang. Man geht bergaus, man geht bergein, heut grad und morgen krumm, durch Sorgen wird´s nicht anders sein was kümmer ich mich darum. Hei-da! Juch-he! Was kümmer ich mich darum. Das Leben wird, der Traube gleich gekeltert und gepreßt so gibt es Most,

Trinklieder | Vereinslieder | | | 1820


Merkt auf ich weiß ein neu Gedicht – Wein her!

Merkt auf, ich weiß ein neu Gedicht von einer hohen Schule, und wenn sie liegt am Neckar nicht so suchet sie in Thule! Dort schwingt den Becher jung und alt die Knaben, Männer, Greise und tausendstimmig hallt und schallt die alte hehre Weise: “Die Welt ist rund und muß sich drehn was oben war, muß unten stehn! Wein her! Wein

Trinklieder | Liederzeit: | , | 1878


Mit meiner Mappe unterm Arm wollt ins Kolleg ich ziehn

Mit meiner Mappe unterm Arm wollt ins Kolleg ich ziehn doch, ach, die Frühlingssonne hell so gar verlockend schien es sprach der Wald, ein jeder Zweig: Hinauf auf unsre Berge steig! Da war´s um mich geschehn Und wieder lenkt ich meinen Schritt zur Universität, da auf der Straße grad mein Aug ein Mägdelein erspäht das schaut mich hold lächelnd an

Studentenlieder | Liederzeit: | | 1895