Liedergeschichte: Die Lorelei

Zur Geschichte von "Die Lorelei": Parodien, Versionen und Variationen.

„Ich weiß nicht was soll es bedeuten“ ist ein Lied nach einem Gedicht von Heinrich Heine, dass er 1823 über die Sage von der Lorelei schrieb. Es wurde allein im 19. Jahrhundert vielfach vertont und gelangte insbesondere in der Vertonung von Friedrich Silcher (1838) zu großer Popularität. Zahlreiche Nachdichtungen und Parodien existieren.

Von der Lorelei gibt es bereits eine Fassung von Eichendorff von 1812 und eine Fassung von Brentano von 1799, also etwa 25 Jahre älter als der Text von Heine. „Zu Bacharach am Rheine

Zu Bacharach am Rheine
Wohnt´ eine Zauberin,
Sie war so schön und feine
Und riß viel Herzen hin.

Und brachte viel‘ zu Schanden
Der Männer ringsumher,

| , ,


Es ist schon spät, es wird schon kalt
was reit´st du einsam durch den Wald?
Der Wald ist lang, du bist allein
du schöne Braut, [...] ...


Ich weiß nicht, was soll es bedeuten
daß ich so traurig bin
Ein Märchen aus uralten Zeiten
das kommt mir nicht aus dem Sinn
Die [...] ...

|


Ein Hering liebt´ eine Auster
im kühlen Meeresgrund
Es war sein Dichten und sein Trachten
ein Kuss von ihrem Mund

Die Auster, die war spröde
sie blieb [...] ...


Ich weiss eine friedliche Stelle
im schweigenden Ozean,
krystallhell schäumt die Welle
zum Felsengestade hinan.
Im Hafen erschaust du kein Segel
keines Menschen Fusstritt am [...] ...


Was sinnst du o Wandrer so düster
Liegt dir die Heimat im Sinn?
Der heimischen Stimmen Geflüster
der Wälder lachendes Grün
O sieh, es rinnen [...] ...

|


Aus dämmrig kühler Ferne
aus Lebens Kampf und Not
wie denk ich deiner so gerne
du Stadt voll Morgenrot!
Von Deiner Veste nieder
ins blütenweisse [...] ...


In unterirdischer Kammer
Sprach grollend der alte Granit
„Da droben den wäss´rigen Jammer
Den mach ich jetzt länger nicht mit.
Langweilig wälzt das Gewässer
Seine [...] ...


Es wühlten drei Geologen
einmal à la Schliemann umher.
Die Formationen sie wurden durchschnüffelt
die Kreuz und in die Quer.
Sie fanden in Jura und [...] ...


Mit meiner Mappe unterm Arm wollt ins Kolleg ich ziehn
doch, ach, die Frühlingssonne hell so gar verlockend schien
es sprach der Wald, ein jeder [...] ...

|