Fliegende Blätter von A - Z ..

Alle Lieder aus: "Fliegende Blätter".

A Liedla z‘ singa, a Liedla aufs Neu von an Wildschütz’n im Roastadter Gäu u. in Roastadter Gäu II. Melodie. Gutn Abend,Jungfr Resl! Bin a widd’r mol do du mußt mi heint z‘ Nacht bholt und schlog mirs net o und schlog mirs net o! Melodie I: Wos soll i dir kocha Wos were dir ... Weiterlesen ... ...

Wilddieb | Liederzeit: | 1800


Ach, ach, ach und ach Ach wie ein harter Schluß Weil, weil, weil und weil Weil ich aus Nürnberg muß So schlag ich Nürnberg aus dem Sinn Und wende mich. Gott weiß wohin. Ich will mein Glück probieren Marschieren. Der, der. der und der Der Abschied fällt mir schwer Doch fällt mir dieser Trost noch ... Weiterlesen ... ...

Abschiedslieder | Arbeitslieder | Arbeitslieder-Handwerkerlieder | Liederzeit: | 1700


Ach Gott, wem soll ichs klagen Das heimlich Leiden mein! Mein Herz will mir verzagen Gefangen muß ich sein Ins Kloster bin ich gegeben In meinen jungen Jahrn Darin ich mußte leben Kein Freud noch Lüste haben Das klag ich allzeit Gott. Nun höret zu dieser Stunde Was ich euch sagen tu! Verflucht sein all ... Weiterlesen ... ...

Frauenlieder | Geistliche Lieder | Liederzeit: | 1530


Ach sie naht, die Abschiedsstunde die uns hier so schmerzlich trennt noch einen Kuß von deinem Munde der auf meinen Lippen brennt Treue hab ich dir geschworen Fluch treff mich und ewige Pein Heil und Seligkeit verloren wenn ich je vergesse dein Sollst du je meineidig werden so treff dich des Rächers Fluch Dich verfolgt ... Weiterlesen ... ...

Abschiedslieder | Gefangenenlieder | Letzte Lieder | Liederzeit: , | 1848


Ach wenn ich nur ein Liebchen hätte So groß wie ich und rosenschön Mit Freuden ging ich dann zu Bette Ich würd im Traume Liebchen sehn Wenn ich doch nur ein Liebchen hätte Ach wenn ich nur ein Liebchen hätte Wie gern verlöscht ich dann das Licht Mich schreckte kein Gespenst ich wette Mir bangte ... Weiterlesen ... ...

Liebeskummer | Liederzeit: | 1786


Ach, wie ist´s möglich dann daß ich dich lassen kann! Hab dich von Herzen lieb das glaube mir! Du hast  das Herze mein so sehr genommen ein, dass ich kein andern mehr liebe so sehr Obschon das Glück nicht wollt´ daß ich dein werden sollt so lieb ich dennoch dich glaubs sicherlich Es soll kein Andrer sein ... Weiterlesen ... ...

Liebeskummer | Liederzeit: | 1780


Adieu Berlin und deine Gegend wo´s nichts als lauter Unglück regnet oft manchem Bursch sein Untergang oft manchem Bursch sein Untergang Drei Jahr hat man mich drin geschoren zu einem Soldaten auserkoren da heißt es: Du mußt Schildwach stehn Des Abends wird gekommandieret früh morgens wird geexerzieret wohl vor des Kapitäns Quartier Von da marschiert ... Weiterlesen ... ...

Lieder gegen den Krieg | Soldatenlieder | Liederzeit: , | 1810


Am Ufer des Stromes da wandelten zwei Sie blickten zum Monde und seufzten dabei Da plötzlich die Dame, die reizende, spricht: 0 pflücke mir dieses Vergißmeinnicht! Rasch springt der Herr zu des Stromes Strand Schon hält er das Blümchen in seiner Hand Doch wehe, er gleitet, da liegt er im Strom Mitsamt dem Blümchen, der ... Weiterlesen ... ...

Liebeslieder | Moritaten | Liederzeit: | 1883


Auf, auf. Schätzle steh auf! Steh auf und laß mich ein du sollst mein eigen sein: Auf, auf, Schätzle steh auf! Nein, nein, es kann nicht sein! Die Mutter schläft bei mir Der Hund liegt vor der Tür Nein, nein, es kann nicht sein! Still, still, red nicht zu viel! Sag dirs mit einem Wort ... Weiterlesen ... ...

Dialoglied | Liebeskummer | Liederzeit: | 1800


Auf einem Fuße zweimal dreh ich mich herum und drehe sie noch dreimal bei Pausen erst herum Juch Mädchen, jetzt hinab! den Kreis da auf und ab! Auf ei nem Fuße zweimal dreh ich mich herum Es fliegen ihr die Röcke … 5. Strophen Text und Musik: Verfasser unbekannt in Fliegendes Blatt: „Sieben schöne neue ... Weiterlesen ... ...

Tanzlieder | Liederzeit: | 1786


Fliegende Blätter von A - Z: