Die deutschen Volkslieder (Erk-Irmer) von A - Z ..

Alle Lieder aus: Die deutschen Volkslieder (Erk-Irmer).

Ach was tut mir mein Herzche so weh weil ich es bei meim Schätzle in Ungnad steh in Ungnad steh, das kränket mich so sehr ich soll mein Schatz verlassen, und das tut weh Petersilie, du grünes Kraut, — Was Hab ich meinem Schätzche so Vieles vertraut So vieles vertraut, das sag ich ihm ja ... Weiterlesen ... ...

Liebeskummer | Liederzeit: | 1840


Als ich ein jung Geselle war, nahm ich ein steinalt Weib; ich hatt sie kaum drei Tage, Ti-Ta-Tage da hat´s mich schon gereut. Da ging ich auf den Kirchhof und bat den lieben Tod: Ach lieber Tod zu Basel, Bi-Ba-Basel hol mir mein´ Alte fort! Und als ich wieder nach Hause kam, mein Alte war ... Weiterlesen ... ...

Ehelieder | Liebeskummer | Lieder vom Tod | Liederzeit: | 1770


Am Sonntag, am Sonntag da ißt der Meister Bohne und was ein jeder hat getan das will der Meister lohne Heidlidum – was soll das sein? Und lustig müss´n wir Bursche sein Küratschjo Plümatschjo! Am Montag, am Montag da schlaf ich bis um viere Da kommt ein lustger Spießgesell da gehen wir zu Biere. Am Dienstag, am Dienstag da ... Weiterlesen ... ...

Arbeitslieder | Arbeitslieder-Handwerkerlieder | Liederzeit: | 1808


Blaue, blaue Wolken Maria hat gemolken Sieben Küh in einem Stall Jungfer Katharina in: Deutscher Liederhort (1894, Nr. 1836 „Sonnen- und Regenliedchen“ Beim Reigenspiel gesungen., ohne Noten) — Macht auf das Tor (1905) Aus dem Bergischen: Erk II. S, 44 —  Simrock 869 — Mannhardt 7. ...

Kinderlieder | Kinderreime | | 1840


Der Kuckuck auf dem Zaune saß heidi, heida, hei dalleralla! Da kam ein Regen und er ward naß Heidi, heida, heida, heidi, heidalleralla Da kam ein warmer Sonnenstrahl Der Kuckuck ward bald wieder rein Der Kuckuck ist ein braver Mann Er schafft sich nur sechs Weiber an Die Eine kehrt die Stube aus Die Andre ... Weiterlesen ... ...

Liebeslieder | Liederzeit: | 1808


Der Kuckuck auf dem Zaune Sembamba saladu, saladen der Kuckuck auf dem Baume saß Es regnet sehr und er ward — Sembamba saladu, saladen Es regnet sehr und er ward naß Da kam der warme Sonnen — Sembamba saladu, saladen Da kam der warme Sonnenschein Der Kuckuck der ward hübsch und — Sembamba saladu, saladen ... Weiterlesen ... ...

Scherzlieder | Liederzeit: | 1840


Ei Lipple, loß der no rotha loß mer das Lisele gau es ka dr jo werle net grotha wenn du das Maidle witt hau Loßt mer das Maidle net bin i dei Amma net gang mer vom Gsicht Ei Amma, thient de net mucka wenn i das Lisele sieh möcht i´s jo werle-n-a drucka gient ... Weiterlesen ... ...

Dialoglied | Liebeslieder | Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | Liederzeit: | 1806


Ein junger Knab gassaten ging wohl um der Jungfern willen Er ging vor ihr Schlafkämmerlein Steh auf mein Schatz und laß mich ein ich hab schon lang gestanden Hast du schon lang gestanden hier rein darf ich dich nicht lassen doch schwörest du mir sieben Eid daß dich Niemand gesehen hat so will ich rein ... Weiterlesen ... ...

Tagelieder | Liederzeit: | 1582


Es kam ein fremder Schleifer daher er schleift die Messer und die Scheer Fideriderallala, riolala schleift die Messer und die Scheer Den Jungfraun schleif ich sie umsunst mit meiner schönen Schleiferkunst Ich hab im Sinn, nach München zu fahrn Mit meinem schönen Schleiferskarrn In München sind auch große Herrn Die mir was zu verdienen gebn Nur ... Weiterlesen ... ...

Arbeitslieder-Handwerkerlieder | Liederzeit: | 1880


Es wohnte ein Meister zu Frankfurt an dem Maine; Der hielt sich Gesellen zu Zweien und zu Dreien Und der erste, der sprach: Es ist mir gar nicht wohl Der zweite war besoffen, der dritte, der war voll. „Gesellen, Gesellen, es bleibt unter uns verschwiegen! Wir wollen dem Meister Arbeit heute liegen! Denn wir wollen ... Weiterlesen ... ...

Arbeitslieder-Handwerkerlieder | Vagabundenlieder | Liederzeit: | 1840


Ganz vergnügt und einsam will ich leben will der Liebe ganz den Abschied geben. Ich will nun nicht mehr lieben wie vorher: Nur die Freiheit, Freiheit nur allein sie allein soll mein Vergnügen sein Gestern Abend in der stillen Ruh Hört ich in dem Wald der Amsel zu Eh ich’s mich versah, war sie nicht mehr ... Weiterlesen ... ...

Frauenlieder | Freiheitslieder | Liebeslieder | Liederzeit: | 1839


Gesellen, stimmet mit mir ein und lasset doch die Arbeit sein laßt doch die Arbeit sein! Wir wollen trinken Rum und Wein und dabei tapfer lustig sein ja lustig sein! Zu Heidelberg und Königsstein da liegen große Fässer Wein ja Fässer liegen drein da sitzt der Bachus auf dem Faß er macht sein Hals mit ... Weiterlesen ... ...

Arbeitslieder-Handwerkerlieder | Trinklieder | Liederzeit: | 1840


Grüne Petersilie du wunderschönes Kraut ich habe meim Schätzel gar vieles vertraut gar vieles vertraut und vieles verspricht Alte Liebe die rostet nicht aus der Uckermark. Erk III, 1, Nr. 27 Deutscher Liederhort II (1893, Nr. 574a) ...

Liebeslieder | Liederzeit: | 1840


Gut gedacht gut gedacht Aller Freud ein End gemacht Gestern Lust und Freud genossen Heute durch die Brust geschossen Morgen in dem kühlen Grab Ach wie bald ach wie bald Schwindet Schönheit und Gestalt Mancher prahlt mit seinen Wangen Die wie Schnee und Rosen prangen Alle Rosen welken bald Verfluchet ist verfluchet ist Die Stunde ... Weiterlesen ... ...

Liebeskummer | Liederzeit: | 1839


Haijo Bobaijo Im Sommer fängt der Mai an Wenn die Mädchen trauten gehn muß ich vor der Wiege stehn geht die Wiege knick knack schlaf, du kleiner Dicksack Text und Musik: aus dem Odenwald , bei Erk II. 4/5 , Nr. 106 in Deutscher Liederhort III (1894, Nr. 1811 „Wiegenlied eines ungeduldigen Kindermädchens“) ...

Kindermädchen | Schlaflieder | | 1840


Hört ihr Herrn, und laßt euch sagen unsre Glock hat Zehn geschlagen: Zehn Gebote setzt Gott ein daß wir sollen glücklich sein Menschen wachen kann nichts nützen Gott wird wachen, Gott wird schützen Herr, durch deine Gut und Macht schenk uns eine gute Nacht Hört, ihr Herrn, und laßt euch sagen, Unsre Glock hat Elf geschlagen ... Weiterlesen ... ...

Geistliche Lieder | Nachtwächter-Lieder | Liederzeit: | 1603


Ich bin Kuckuck und bleib Kuckuck und tu mich Kuckuck nennen Wer meinen Namen nicht merken kann dem geb ich mich zu erkennen Den Winter bin ich in dem Wald den Sommer in grünen Auen da hat mein Herz sein’n Aufenthalt bei schönen Schäfers Frauen Wenn meine Schäflein auf der Heid Im grünen Tale grasen. So hab ... Weiterlesen ... ...

Liebeslieder | Schäferlieder | Vagabundenlieder | Liederzeit: | 1815


Hab mir mein´ Weizen am Bergl gsät hat mir´n der böhmische Wind verweht Juchhei hopsasa fi fla fallalera hat mir´n der böhmische Wind verweht Böhm´scher Wind ich bitt dich schön laß mir mein´n Weizen am Berge stehn Juchhei hopsasa fi fla fallalera laß mir mein n Weizen am Berge stehn Der Apfel ist sauer ich mag ihn ... Weiterlesen ... ...

Bauernlieder | Lieder von Arm und Reich | Liederzeit: | 1807


Ist es denn nun wirklich wahr, was man hat vernommen, dass so viele tausend Mann sind nach Frankreich kommen? Rummsvidibums videralleralala daß so viele tausend Mann sind nach Frankreich kommen? Viel zu Fuß und viel zu Roß, vielen zum Verderben. Ach, der Kummer war so groß, viele mußten sterben. Rummsvidibums videralleralala ach, der Kummer war ... Weiterlesen ... ...

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1870


Jungfrau in dem roten Rock kommt her zu mir Es sein nit hübscher Leute denn ich und ihr Text und Musik: Verfasser unbekannt Bei Schmeltzel : Quodlibet , 1544 , Nr. 9 u 19 von Böhme in Deutsches Kinderlied und Kinderspiel angeführt als „Altes Fragment“ von Es regnet auf der Brücke „In einem heutigen Kinderreim ... Weiterlesen ... ...

Liebeslieder | Tanzlieder | Liederzeit: | 1544


Köster, mine Mann es doot lirum larum Leier! Darover es min Reu so groot Lirum larum Leier Lirum Larum lach ha ha! Lirum larum, valladera! Lirum larum Leier Nu sett eck mei val op sin Graf lirum larum Leier! On gohn der en söwe Johr nit af lirum larum Leier … Sei soot der koom ... Weiterlesen ... ...

Frauenlieder | Lieder vom Tod | Liederzeit: | 1838


Lang genug hab ich geschwiegen aber jetzt ist Alles aus weil du mich so sehr veracht und meine Treuheit nur auslachst Hast gemeint du bist die Schönste das ist aber weit gefehlt Wer du bist der bin auch ich wer mich veracht den veracht auch ich Was nützt mir ein schöner Garten wenn schon Andre ... Weiterlesen ... ...

Liebeskummer | Liederzeit: | 1786


Liewen Heer Liewen Heer schmiet en Körnsche van boven ne’er Twe twe twe twee Lieber Herr, lieber Herr schmeiß ein Körnchen von oben nied’r Twi twi twi twi in Deutscher Liederhort (1894, Nr. 1857 „Lerchengesang“) aus Neukirchen bei Moers, Erk II, 6, 39 ...

Kinderlieder | Liederzeit: | 1840


Lure Lure Lämpken Soat all op et Kämpken Live, live Lisken Soat all op et Kisken Aus Moers: Erk II. 6, 44. in Deutscher Liederhort III (1894, Nr. 1854. „Glückskäfer“, ohne Melodie) ...

Kinderreime | | 1840


„Mein Schatz, ich hab erfahren daß du willst scheiden von mir tu mir die Ursache sagen was ich getan hab dir.“ „Kann dir kein Ursach sagen weiß weder Zeit noch Stund komm ich in fremde Länder gar bald vergeß ich dein!“ Und als er in die Fremde kam dacht er noch etlich´ Mal „Muß wieder ... Weiterlesen ... ...

Auswandererlieder | Dialoglied | Liebeslieder | Liederzeit: | 1850