Ach Jungfer ich will ihr was auf zu raten geben

Ach Jungfer ich will ihr was auf zu raten geben

mp3 anhören"Ach Jungfer ich will ihr was auf zu raten geben" zum Anhören, als Download, als Buch oder als CD bei Amazon

Ach Jungfer, ich will ihr was auf zu raten geben
und wenn sie es errät, heirat ich sie
Was für ein Haupt ist ohne Zopf
und was für ein Thurm ist ohne Knopf?

Wenn mirs der Herr nicht für ungut will halten
so will ich ihm wohl sagen den wahren Grund
Das Häuptlein in der Wiegen ist ohne Zopf,
der babylonisch Turm ist ohne Knopf.

Ach Jungfer, ich will ihr etc.
Was für eine Straße ist ohne Staub,
und was für ein Baum ist ohne Laub?

Wenn mirs der Herr etc.
Die Straße auf dem Wasser ist ohne Staub,
der Tannenbaum im Walde ist ohne Laub

Ach Jungfer, ich will ihr etc.
Was für ein König ist ohne Land,
und was für ein Wasser ist ohne Sand?

Wenn mirs der Herr etc.
Der König in der Karten ist ohne Land,
das Wasser in den Augen ist ohne Sand!

Ach Jungfer, ich will ihr etc.
Was für ein Ochse ist ohne Muth,
und was für ein Reicher ist ohne Gut?

„Wenn mirs der Herr etc.
Der Ochse in der Winden ist ohne Muth,
der Geizhals auf der Bahre ist ohne Gut.“

Ach Jungfer, ich will ihr etc.
Was für ein Feuer ist ohne Hitz,
und was für ein Messer (Degen) ist ohne Spitz?

Wenn mirs der Herr etc.
Ein abgemaltes Feuer ist ohne Hitz,
ein abgebrochnes Messer ist ohne Spitz.“

Ach Jungfer, ich kann ihr Nichts auf zu raten geben,
ich muß sie lassen stehn, muß weiter gehn

Text und Musik: Verfasser unbekannt
Mehrfach mündlich, aus Schwedt a. d. O., Brandenburg a. d. Havel u. s. w.
in Deutscher Liederhort (1856, Nr. 153a)

Liederthema:
(2020)



Anmerkungen zu "Ach Jungfer ich will ihr was auf zu raten geben"

Ludwig Erk: Die letzte Strophe habe ich leider nicht zum Abschluß bringen können; sie scheint vom Volke schon vergessen zu sein. Der Schluß im Wunderhorn. II, 407. (In neuster Aufl. II, 429.) ist unächt. – Vgl. auch Frz. Tschischka, „Oesterreichische Volkslieder“ etc. 2. Aufl. S. 28. – und L. Erk, Volkslieder. B. II, H. 3, S. 64, Nr. 57. – 6a. Was für ein Haus ist ohne Maus, und was für ein Bettelmann ist ohne Laus? – „Das Schneckenhaus ist ohne Maus, ein abgezogner Bettelmann ist ohne Laus.“ – Was für ein Reiter ist ohne Pferd, und was für ein Kriegsmann ist ohne Schwert! – „Ein abgeworfner Reiter ist ohne Pferd, und ein gefangner Kriegsmann ist ohne Schwert.“