Bremer Stadtmusikanten

Des Rennsteigwanderers Liederbuch von A - Z

126 Lieder - Des Rennsteigwanderers Liederbuch

mp3 anhören CD buch

Frühmorgens wenn die Hähne krähn

Frühmorgens, wenn die Hähne kräh´n eh noch der Wachtel Ruf erschallt, eh´ wärmer als die Lüfte weh´n vom Jagdhornsruf das Echo hallt. dann gehet auch nach seiner Weise der liebe Herrgott durch den Wald. Die Quelle, die ihn Kommen hört hält ihr Gemurmel auf sogleich, auf dass sie nicht in Andacht stört so gross als klein ¦im Waldbereich Die Bäume ...

Geistliche Lieder | Morgenlieder | Liederzeit: | | 1836


Gut Runst! Ihr Renner in dem Wald

Gut Runst! Ihr Renner in dem Wald das Pfingstfest ist gekommen Der Vögel Lied im Laube schallt den Wanderstab genommen Die steifen Bäffchen laßt zu Haus auch Kragen und Manschetten viel wohler ist´s im alten Flaus ohn´ alle Sklavenketten Gut Runst! Der frohe Wandersmann ohn´ Zipperlein und Grillen wird sich nach langem Wintersbann die Sehnsucht wieder stillen Von Hörschel bis ...

Schuster | Wanderlieder | | 2008


Hab oft im Kreise der Lieben

Hab oft im Kreise der Lieben im duftigen Grase geruht und mir ein Liedchen gesungen und alles war hübsch und gut Hab einsam auch mich gehärmet in bangem, düsterem Mut und habe wieder gesungen und alles war wieder gut Und manches, was ich erfahren verkocht´ ich in stiller Wut und kam ich wieder zu singen war alles auch wieder gut ...

Lob der Musik | Liederzeit: | | 1829


Hallo das Bündel festgeschnallt (Wanderlied)

Hallo, das Bündel festgeschnallt den Stab zur Hand und munter durch Blütenfeld und Schattenwald den Berg hinauf, hinunter Das Herz voll Jubilieren fein lustig zu marschieren Holdria, holdria… Grüß Gott du heller Silberbach kommst glitzernd angesprungen rauschst unterm grünen Blätterdach von Vöglein rings umsungen Wie du, so möcht ich wandern von einer Blum zur andern Grüß Gott, ihr Täler, Triften, ...

Wanderlieder | Liederzeit: | | 1907


Herrliches Heimatland wo meine Wiege stand

Herrliches Heimatland wo meine Wiege stand sei mir gegrüsst Germanias Edelstein strahlend so klar und rein sehnend gedenk ich dein sei mir gegrüßt Ob deiner Schönheit Pracht selig das Herz mir lacht wonnegeschwellt Auf deinen wald´gen Höhn reiner die Lüfte wehn Himmlisches Auferstehn zieht durch die Welt Selige Wanderlust strömet durch meine Brust im holden Mai Rennsteig, dich preist mein ...

Heimatlieder | | , , | 2008


Hier sind wir versammelt (Ergo bibamus)

Hier sind wir versammelt zu löblichem Tun, drum, Brüderchen, ergo bibamus! Die Gläser sie klingen, Gespräche sie ruhn beherziget: ergo bibamus! Das heisst noch ein altes, ein tüchtiges Wort es passet zum ersten und passet so fort und schallet, ein Echo, vom festlichen Ort ein herrliches: Ergo bibamus! Ich hatte ein freundliches Liebchen gesehn da dacht‘ ich mir: Ergo bibamus! ...

Trinklieder | Liederzeit: | 1810


Hoiho Ihr Träumer aufgewacht (Thüringer Bergfahrt)

Hoiho Ihr Träumer aufgewacht zur Bergfahrt auf, Vaganten nun aus der langen Wintersnacht der lichte Lenz erstanden die LOida prant im Prachtgewand den grünen, wunderbaren So nehmt den Wanderstab zur Hand landaus, landein zu fahren Frau Sonne lacht aus reinstem Blau aufs Waldgebirge nieder und hell durchklingen Feld und Au der Vöglein muntre Lieder So stimmt auch ihr mit Jubel ...

Wanderlieder | | 2008


Horch auf du träumender Tannenforst

Horch auf, du träumender Tannenforsthorcht auf, ihr blühenden Heckendu Specht am Stamm, du Falk im Horstihr Rehe in euren Versteckendu grüne Eidechs auf dem Steindu Eichhorn in den Zweigendas schönste Mädel Land aus Land eindas gab sich mir zu eigen Der eine brachte ihr Blumen dar mit seidenen Bändern umschlungenein anderer Steine und Perlen garein dritter hat sie besungenDa kam ...

Liebeslieder | | 2008


Horrido der Lenz erwacht

Horrido der Lenz erwacht Juchheidi, Juchheida Wald und Flur in Blütenpracht Juchheidi Heida Alle Arbeit laß ich stehn muß jetzt wieder wandern gehn Juchheidi, heidiheida juchheidi Heitrallala Juchheidi, heidiheida Juchheidi Heida Rheuma und die böse Gicht Podagra, das kenn ich nicht Höchstens Schmerzen unterm Haar wenn ich mal beschweppert war Keiner grämt sich in der Stadt daß er mich verloren ...

Wanderlieder | Liederzeit: | , | 2008


Ich gehe meinen Schlendrian

Ich gehe meinen Schlendrian und trinke meinen Wein und wenn ich nicht bezahlen kann so ist die Sorge mein Ja, schlüg ich auch dies Glas in hunderttausend Trümmern so hat sich doch kein Mensch kein Mensch darum zu kümmern Ich gehe meinen Schlendrian zieh an, was mir gefällt und wenn ich´s nicht mehr tragen kann so mach ich es zu ...

Studentenlieder | Trinklieder | Vagabundenlieder | Liederzeit: | 1843