Der Spielmann von A - Z ..

Alle Lieder aus: "Der Spielmann".

Der Mai, der Mai, der lustige Mai der kommt heran gerauschet Ich ging in den Busch und brach mir einen Mai der Mai und der war grüne Faldera, vidubbe dubbe dub der Mai und der war grü > ne. Ich ging vor Herzliebchens Fenster stehn. Ich redt mit falscher Zunge Herzlieb, steh auf und laß mich ... Weiterlesen ... ...

Frühlingslieder | Liederzeit: | 1847


Der Maie, der Maie Bringt uns der Blümlein viel Ich trag ein freis Gemüte Gott weiß wohl, wem ichs will Ich wills eim freien Gesellen Derselb der wirbt um mich Er trägt ein seidin Hemmt an Darein so preist er sich. Er meint, es säng ein Nachtigall, Da wars ein Jungfrau fein Und kann er ... Weiterlesen ... ...

Brauchtum | Frauenlieder | Frühlingslieder | Tanzlieder | Liederzeit: , , | 1550


Es tönen die Lieder der Frühling kehrt wieder es spielet der Hirte auf seiner Schalmei la la la … Text und Musik: anonym ? – aus dem 19. Jahrhundert Kanon zu drei Stimmen – in Der Spielmann (1914, 1947) —  Der Pott (1942) — Wir singen (Grossdruck) — ...

Frühlingslieder | Kanons | Liederzeit: | 1900


Grüß Gott du schöner Maien Da bist du wiedrum hier, Tust jung und alt erfreuen Mit deiner Blumenzier. Die lieben Vöglein alle, Sie singen all so hell, Frau Nachtigall mit Schalle Hat die fürnehmste Stell. Die kalten Wind verstummen der Himmel ist gar blau, die lieben Bienlein summen daher von grüner Au. O holde Lust ... Weiterlesen ... ...

Frühlingslieder | Liebeslieder | Liederzeit: | 1540


Heut ist ein freudenreicher Tag, daß man den Sommer gwinnen mag. Alde! ir hirten mein, der Sommer ist fein. Text und Musik: Brauch des „Sommereinholen“ – Volkslied aus Bayern und Franken – u.a. in: Der Spielmann (1914 , 1947 – dort in Verbindung mit Ich bin der herrliche Sommerglanz …) — Schürz dich Gretlein — ...

Brauchtum | Sommerlieder | Liederzeit: | 1914


Ich bin der herrliche Sommerglanz bei meiner Zeit gehn die Jungfern zum Tanz. Halt ein, halt ein! Der Sommer ist fein. Ich bin der Winter mit allem Fleiß, bei meiner Zeit liegen die Felder schneeweiß. Halt ein, halt ein! Der Winter ist fein. Wohlan, wohlan am Johannitag, mäh´ ich mein Gras von der Wiesen herab. ... Weiterlesen ... ...

Brauchtum | Jahreskreislauf | Sommerlieder | Liederzeit: | 1850


Im Maien, im Maien die Vögelein singen, Die Lämmlein aus grüner Heide springen Sie tanzen, sie springen vor Herzliebchens Tür Da geht ein Abendtänzchen für Ein Abendtänzchen, es währet nicht lang Mit einer Schalmei aus Engelland – Wir hoffen, sie werden schon wiederum kommen der lustige Mai bringt uns fröhlichen Sommer Den lustigen Sommer, den gelben ... Weiterlesen ... ...

Frühlingslieder | Liederzeit: | 1914


Im Märzen der Bauer die Rößlein einspannt Er setzt seine Felder und Wiesen in Stand. Er pflüget den Boden er egget und sät und rührt seine Hände früh morgens und spät Die Bäu´rin, die Mägde sie dürfen nicht ruh´n sie haben in Haus und Garten zu tun. Sie graben und rechen und singen ein Lied ... Weiterlesen ... ...

Bauernlieder | Frühlingslieder | Liederzeit: , | 1900


Wie schön blüht uns der Maien, Der Sommer fährt dahin, Mir ist ein schön Jungfräulein Gefallen in meinen Sinn. Bei ihr da wär mir wohl, Wenn ich nur an sie denke, Mein Herz ist freudenvoll Bei ihr, da wär ich gerne, Bei ihr, da wär mirs wohl Sie ist mein Morgensterne, strahlt mir ins Herz ... Weiterlesen ... ...

Liebeslieder | Liederzeit: | 1549