Liedergeschichte: Ich hört ein Sichelein rauschen

Zur Geschichte von "Ich hört ein Sichelein rauschen": Parodien, Versionen und Variationen.

Von diesem Lied bringt „Der deutsche Liederhort“ zahlreiche Melodie- und Textvariationen:

Ursprünglich hingen die beiden Lieder aus dem 16. Jahrhundert zusammen: „Ich hört ein Sichelein rauschen – und: Schein uns, du liebe Sonne. (Uhland. I, 78, 75.)

Wie es bei Volksliedern von geringer Strophenanzahl von jeher Brauch gewesen, daß die Sänger behufs der augenblicklich beliebten Verlängerung des angestimmten Liedes gern noch ein zweites, ja sogar drittes von gleichem Metrum mit heranziehen, ähnlich so mag es auch gekommen sein, daß sich in den Liedersammlungen des 16. Jahrh. mit dem letztern der oben genannten Lieder noch ein zweites: Dort nieden in jenem Holze. (Uhland. I, 76.) verpaart hat.“ (Erk)

Es dunkelt in dem Walde

Noten dieses Liedes
Es dunkelt schon in der Heide Nach Hause laßt uns gehn Wir haben das Korn geschnitten Mit unserm blanken Schwert. Ich hörte die Sichel rauschen,… ...

Ludwig Erk schreibt dazu in Deutscher Liederhort (1856): „Aus vorstehendem Liede ergibt sich wohl zur Genüge der ursprüngliche Zusammenhang folgender Lieder aus dem 16.. Jahrhundert: Ich hört ein Sichelein rauschen und Schein uns du liebe Sonne ( Uhland I, 78 75). Wie es bei Volksliedern...

Noten dieses Liedes
Nun laube, Lindlein, laube Nicht länger ichs ertrag Ich Hab mein Lieb verloren Hab gar so traurig Tag Hast du dein Lieb verloren Hast du… ...

Das Lied ist eines Stammes mit: Ich hört ein Sichlein rauschen. In Oberhessen beginnt eine Variate des Liedes vom Sichelrauschen (Ldh. S. 314) : „Ja grüne ist die Linde Von Laub so grün und breit Ich Hab mein Lieb verloren Der Schaden ist mir leid.“ W. Wackernagel beginnt eines seiner Lieder (um 1830) „Nun laube Linde, laube!“ Die Melodie bei Triller 1559 im Tenor eines dreistimmigen Satzes mit dem geistlichen Texte: „Nun lobet mit Gesängen“ (Abdruck WK. IV. S. 74) und der Angabe: Ein Gesang auf die Weise: „Nu laube Lindlein laube.“ Die Melodie...

Noten dieses Liedes
La Rauschen Sichele rauschen und klinge wohl durch das Korn weiß ich ein Maidlein trauren hat ihren Buhlen verlorn Text und Musik: Verfasser unbekannt bei… ...

Noten dieses Liedes
La Rauschen Lieb la rauschen ich acht nicht wie es geh ich Hab mir ein Buhlen erworben in Veil und grünen Klee Hast du ein… ...

Das ist ein vielgesungenes Klaglied einer entsagenden Jungfrau, in Wort und Weise so wehmütig, wie wenige sonst. Der Verlassenen ist das Rauschen der Sichel im Korn eine Mahnung an geschwundenes Glück (die Liebe verrauschte so bald), während das liebesfrische, wohlgemute Mägdlein beim Abmähen des Kornes...

Noten dieses Liedes
Schein uns, du liebe Sonne Und gib uns deinen Schein Schein uns zwei Lieb zusammen Zusammen Die gern beisammen sein Dort fern auf jenem Berge… ...

Es folgen die Strophen von der Mühle (Liederhort II Nr. 421) Goldmühle. Dort nieden in jenem Holze leit sich ein Mühlen stolz, sie mahlet uns alle Morgen das Silber und rote Gold. Dort nieden in jenem Grunde schwemmt sich ein Hirschlein fein: Was führt es...

Noten dieses Liedes
Ich hört ein Sichelin rauschen Wohl rauschen durch das Korn Ich hört ein feine Magd klagen Sie hätt ihr Lieb verlorn „La Rauschen, Lieb, la… ...

in verschiedenen Fassungen u.a. in: Des Knaben Wunderhorn (1808) — bei Wilhelm Florentin von Zuccalmaglio (aus Heidelberg, 1830 ) — Deutscher Liederhort (1856) — Zupfgeigenhansl (1908) — Volkslieder für die arbeitende Jugend (1914) — Deutsches Lautenlied (1914) — Verklingende Weisen I (1926 )

Noten dieses Liedes
Ich hört ein Bächlein rauschen Wohl aus dem Felsenquell, Hinab zum Tale rauschen So frisch und wunderhell. Ich weiß nicht, wie mir wurde, Nicht, wer… ...

Noten dieses Liedes
Wie grüne ist die Linde Oben ist sie breit Ich Hab mein Lieb verloren Der Schaden ist mir so leid. Hast du das deine verloren… ...

Noten dieses Liedes
Es dunkelt in den Bergen Es dunkelt überall Ich hört ein Sichellein rauschen Sie rauscht wohl in das Korn Ich hört ein‘ feine Magd klagen… ...

Noten dieses Liedes
Ich hört ein Sichelein rauschen wohl rauschen durch das Korn Ich hört ein feine Magd klagen sie hätt´ ihr Lieb verlor´n Laß rauschen, Lieb, laß… ...