Das schönste Land in Deutschlands Gauen (Sachsenlied)


mp3 anhören CD buch

Das schönste Land in Deutschlands Gauen
bist Du, mein Sachsenland
gesegnet, herrlich anzuschauen
beschützt von Gottes Hand
Wie leuchtet Deiner Krone Glanz
Du edle Perl’ im deutschen Kranz
Glück auf! mein Sachsenland

Der Bürger und der Bauersmann
der Adel, der Soldat
die stehen alle freundlich da
und reichen sich die Hand.
Sie lieben Dich, mein Sachsenland
Du edle Perl’ im deutschen Kranz,
Glück auf! mein Sachsenland

Nicht nur vom alten Vater Rhein
wird manches Glas geleert
auch an der Elbe wird uns Wein
im Sachsenland beschert
Drum lieb ich Dich, mein Sachsenland
Du edle Perl’ im deutschen Kranz,
Glück auf! mein Sachsenland

Der Wandrer, der aus weiter Fern
auch auf unsre Fluren kam
denkt in der Heimat oft und gern
ans Herz vom deutschen Land
er liebt auch Dich, mein Sachsenland
Du edle Perl im deutschen Kranz
Glück auf! mein Sachsenland.

Gott sei mit Dir, mein Sachsenland
blüh frei und fröhlich fort
ein frommes Herz und fleiss´ge Hand
dies sei Dein Losungswort
Hell leuchtet Deiner Tugend Glanz
Du edle Perl im deutschen Kranz
Glück auf! mein Sachsenland

Zwar bist an Schätzen reich Du nicht
bist klein und eng umgrenzt
doch Deine Kraft, das ist das Licht
das Hütt’ und Thron umglänzt
Laut töne Deiner Weisheit Ruhm
Du Säul’ im deutschen Heiligtum
Glück auf! mein Sachsenland

Text: Verfasser unbekannt – auf dieses Lied entstand vermutlich wenige Jahre später das Badnerlied
in. Handschriftliches Liederbuch von Karl Gutmann (Großenhain, Sachsen), ca. 1857, Nr. 95.
DVA: A 31428 – vergleiche auch das wenige Jahre ältere Sachsenlied von Julius Otto und Maximilian Hallbauer.

In einer weiteren Veröffentlichung von 1887 ist das obige Lied bereits zurecht- und umgesungen worden:

Das schönste Land in Deutschlands Gau’n
Das ist mein Sachsenland;
Wie herrlich ist es anzuschaun,
Beschirmt von Gottes Hand!
Drum lieb ich dich, mein Sachsenland
Du edle Perl im deutschen Kranz
Glückauf! Glückauf, mein Sachsenland

In Freiberg wächst das Silber,
In Meißen wächst der Wein,
Im Gebirg gibt’s schöne Mädchen –
Ein Sachse will ich sein!
Drum lieb ich dich, mein Sachsenland,
Du edle Perl im deutschen Kranz,
Glückauf! Glückauf, mein Sachsenland

Der Bürger und der Bauersmann
Die ehren den Soldat
Sie schaun einander freundlich an
Und reichen sich die Hand
Drum lieb ich dich, mein Sachsenland
Du edle Perl im deutschen Kranz
Glückauf! Glückauf, mein Sachsenland

Quelle: Sang und Klang im Sachsenland. Eine Blumenlese heimatlicher Volkslieder. Hrsg. von Hugo Rösch. Leipzig 1887, S. 1f. , DVA: V 1/17700


Liederthema: Heimatlieder | Landeshymnen
Liederzeit: (1857)
|
Region: , , , -
Liedergeschichte: -