Woll´n die weisen Frauen fragen

..

Woll´n die weisen Frauen fragen
ob sie keine Töchter haben
Nehmen Sie, nehmen Sie
welche wollen Sie haben

Gesprochen:

Diese, dieser will ich nicht
diese, diese mag ich nicht
diese will ich haben

„Die Kinder schließen einen Kreis. Eines der mitspielenden steht in der Mitte desselben und sucht sich mit den Worten :“Diese will ich haben“ ein Kind aus, welches dann in die Mitte tritt.“ Ergänzend in Ringel Rangel Rosen (1913): „Beide Kinder tanzen, die Arme kreuzend, wobei auch die übrigen hüpfen.“

Melodie aus Kassel , bei J. Lewalter IV Nr. 7 , Text nach Dr. Eskuche Kasseler Kinderliedchen (1891, Nr. 202) – nach Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (1897) – Text auch: „Wir wollen die weißen Frauen fragen“ und „Wählen Sie, wählen Sie“

„Falls nicht „die weiße Fraue“ zu lesen ist, sind die weißen Frauen eine Vervielfältigung Holda’s, der weißen Frau, der Schutzgöttin der Kinder und Mütter. Das dreimalige Verschmähen der Tochter erinnert an eine mährische Sage vom Storch, dem heiligen Vogel Holda’s, daß er, wenn er unpaare Brut im Neste habe, ein Junges hinauswirft für den Teufel. (Kasseler Kinderliedchen)

Dieses Kinderspiel in: | (1891)
Region: ,
Kinderreime im Überblick (1300): Alle Kinderreime
Spiele im Überblick (800): Alle Kinderspiele

Mehr alte Kinderspiele;

Kreisspiele - Fangen spielen - Rollenspiele und Nachahmung - Ketten und Reihen - Tanz - Brückenspiele - Ballspiele - Alle kinderspiele