Bremer Stadtmusikanten

Als die wunderschöne Anna auf dem Breitensteine

Balladen | | 1897 |

mp3 anhören CD buch


Die Noten zu "Als die wunderschöne Anna auf dem Breitensteine":

Als die wunderschöne Anna auf dem Breitensteine

Als die wunderschöne Anna
auf dem Breitensteine saß
und strählte ihre schwarzbraunen
Haare so schön

Sieh, da kam einmal
ein Fähnrich geritten daher
und sah die schöne Anna
und die weinte so sehr

„Ach, du wunderschöne Anna
warum weinest du so sehr?
Weinst du vielleicht um Geld
oder weinest du um Gut“

„Ich weine ja nicht um Geld und Gut
Ich weine weil ich heut noch sterben muß“

Sieh, da zog der Fähnrich sein blitzendes Schwert
und stach die wunderschöne Anna durch und durch

Der Fähnderich, der schwenkte sich wohl auf sein Pferd
(Dann nahm sich der Fähnrich sein Pferdchen geschwind)
und ritt darauf wieder nach seiner Heimat zu

Ach, Fähnderich, ach Fähnderich, was hast du den getan
Wovon ist dir dein Schwertchen so rot, so rot

Ich habe gestern abend zwei Täubchen geschlacht
davon ist mir mein Schwertchen so rot, so rot

(Ach, Fähnrich, dein Schwert ist voller Blut
ich hab mir gestern abend ein Täublein geschlacht´)

Zwei Täubelein geschlacht, und das kann es ja nicht sein
die wunderschöne Anna wird das Täublein wohl sein

Der Fähnrich, der ward an dem Galgen gehenkt
die wunderschöne Anna ins Grab gesenkt

aus Hessen , in mehreren Versionen verbreitet – zu der Geschichte gibt es auch ein Kinderspiel „Die Anna saß am Breitenstein“ , auf dessen Melodie „Dornröschen war ein schönes Kind“ gesungen wird

in: Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (1897) —  Macht auf das Tor (1905, dort unter „Ringelreigen und Liederspiele“) — Zupfgeigenhansl (1908) — Weltkriegs-Liedersammlung (1926)

mp3 anhören CD buch




Die Noten zu "Als die wunderschöne Anna auf dem Breitensteine":

Als die wunderschöne Anna auf dem Breitensteine

Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.