Ach was wird mein Schätzchen denken

vor 1856, Hessen

Volkslieder » Liebeslieder » Liebeskummer »

Ach was wird mein Schätzchen denken

Ach was wird mein Schätzchen denken
weil ich bin so weit von ihr
weil ich bin, weil ich bin
weil ich bin so weit von ihr

Gerne wollt ich zu ihr gehen
wenn der Weg so weit nicht wär
so weit nicht wär…

Gerne wollt ich ihr was kaufen
wenn ich wüßt was ratsam wär
was ratsam wär…

Gerne wollt ich bei ihr schlafen
wenn die Nacht drei Jahr lang wär
drei Jahr lang wär…

Gerne wollt ich mit ihr sterben
wenn der Tod nicht bitter wär
nicht bitter wär..

Gold und Silber Edelstein
schönster Schatz gelt du bist mein
gelt du bist mein…

Du bist mein, ich bin dein
ei was kann dann schöner sein
ei was kann dann….

Text und Musik: Verfasser unbekannt – in Deutscher Liederhort (Nr. 75, 1856, mündlich aus dem Hessen-Darmstädtischen Babenhausen, Gießen) – als Nr. 514 in Deutscher Liederhort II (1893, mündlich überliefert aus Oberhessen, Westfalen und vom Rhein, 1839-1890, ohne die Strophen 4 und 5)

siehe auch:  „Breslau ist ein schönes Städtchen„, vergleiche auch: Stehn zwei Stern am hohen Himmel

Zweite Melodie zu "Ach was wird mein Schätzchen denken"

Zweite Melodie zu Ach was wird mein Schätzchen denken
Diese Melodie scheint eine zweite Stimme zu der obigen Melodie zu sein. Bei Dr. Zink, 36 Lieder, Rheinpfalz, in: Deutscher Liederhort II, Nr. 514

Anmerkungen zu "Ach was wird mein Schätzchen denken"

Anstatt „Gerne wollt ich mit ihr sterben“ in Liederhort, Nr. 75 auch:

Schöne Musikanten schwarzbraun Bier /
schönster Schatz wie gefall ich dir

Ziemlich gleich aus dem Kr. Wetzlar bei Becker Nr. 60: „Ach was wird mein Schätzchen denken, daß ich bin so weit von ihr!“ — Wenig abweichender Text, aber vierzeilig und mit derselben Melodie aus dem Paderborn’schen: Reifferscheid Nr. 43. Dort ist die redende Person ein Mädchen: „Ach was mag mein Schatz wohl denken / Denn er ist so weit von mir? / Gerne wollt ich zu ihm gehen … Gerne möcht ich ihm was schenken ….  Seht, da kommt mein Schätzchen her / Welchen schönen Gang hat er! (siehe auch: Seht da kommt mein Jungchen her„)

"Ach was wird mein Schätzchen denken" in diesen Liederbüchern

Deutscher Liederhort (1856) — Deutsches Lautenlied (1914) —

.