Seht da kommt mein Jungchen her

Home » Liebeslieder »

Seht da kommt mein Jungchen her
Was für’n schönen Gang hat er
Kommt gelaufen, daß ihm schwitzt
Seht, wie ihm sein Mützchen sitzt

Reich mir doch das Schnupftuch her
Dass ich ihm den Schweiß abkehr
Und ihm küsse seinen Mund
Tausendmal in einer Stund.

Frischbier, ostpreußische Volkslieder 1893, Nr. 38: aus Königsberg.
vergleiche den Schluß de
in Deutscher Liederhort II (1893, Nr. 515)

Liederthema: , ,
Liederzeit: vor 1893 : Zeitraum:
Orte:
Geschichte dieses Liedes:

Zur Geschichte dieses Liedes:

Parodien, Versionen und Variationen: Das heute noch bekannte „Hamburg ist ein schönes Städtchen“ wurde ursprünglich auf eine andere Melodie gesungen und geht zurück auf ein Lied von 1786: „Halle ist ein schönes Städtchen so gar nah am Wasser liegt“ berichtet auch schon damals von käuflichen Mädchen. Erst ab etwa 1900 vermischte sich das ... weiter lesen

Singen hält jung - Gitarre: 100 Volkslieder und Schlager
113 Bewertungen

Anmerkungen zu "Seht da kommt mein Jungchen her"

Mit der Melodie von „Was wird wohl mein Schätzchen denken“ aus dem Paderborn’schen bei Reifferscheid Nr. 43.

„Ach was mag mein Schatz wohl denken
Denn er ist so weit von mir?
Gerne wollt ich zu ihm gehen
Wenn der Weg so weit nicht wär.

Gerne möcht ich ihm was schenken
Wenn ich wüßt, was ratsam wär
Gold und Silber, Edelstein
Schönster Schatz, und du bist mein

Du bist mein und ich bin dein
Ach was kann wohl schöner sein
Seht, da kommt mein Schätzchen her
Welchen schönen Gang hat er!