Liedergeschichte: Hamburg ist ein schönes Städtchen

Zur Geschichte von "Hamburg ist ein schönes Städtchen": Parodien, Versionen und Variationen.

Das heute noch bekannte „Hamburg ist ein schönes Städtchen“ wurde ursprünglich auf eine andere Melodie gesungen und geht zurück auf ein Lied von 1786: „Halle ist ein schönes Städtchen so gar nah am Wasser liegt“ berichtet auch schon damals von käuflichen Mädchen. Erst ab etwa 1900 vermische sich das Hamburger Lied mit der Melodie von „Morgen will mein Schatz verreisen„.

„Halle ist ein schönes Städtchen“ ist in einer Flugschrift ohne Melodie im Berliner Staatsarchiv zu finden. Das Lied war womöglich verboten und hat sich dann mündlich verbreitet, vermutlich durch fahrende Studenten. 1842 wird dann in Grabig in Niederschlesien eine etwas weniger eindeutige Fassung mit Melodie notiert: Die Mädchen im mehr als 100 km entfernten Breslau werden besungen in „Breslau ist ein schönes Städtchen“. Überschrieben mit „Was ich möchte“.

Während die Melodie von „Was ich möchte“ in der Breslauer Version noch auf der Quinte beginnt, wird ein Lied gleichen Titels in Hessen aufgezeichnet,  mit einer Melodie, die auf dem Grundton beginnt. Beide Lieder sind ähnlich und haben auch identische Strophen. Womöglich handelt es sich um zwei unterschiedliche Stimmen einer mehrstimmig gesungen Fassung? Nun gibt es mehr romantisch-sehnsuchtsvolle Versionen wie „Stehn zwei Stern am hohen Himmel“ oder derbe Varianten wie z.B. das Hamburger Hurenlied, die dann auf die Melodie von „Morgen will mein Schatz verreisen“ gesungen werden.

Halle ist ein schönes Städtchen so gar nah am Wasser liegt darin findt man schöne Mädchen daran man sich recht vergnügt Weiße Engel, schwarze Raben wie sie einer nur will haben findt man hier zum Überfluß dass man sich recht wundern muß Wer sich kann insinuieren kommt bei ihnen täglich fort und kann sie nur ... Weiterlesen ... ...


Breslau ist ein schönes Städtchen Weil’s so nah am Wasser liegt Weil’s so nah, weil´s so nah Weil’s so nah am Wasser liegt Drinnen gibt’s so schöne Mädchen Daß man sich in sie verliebt Daß man sich, daß man sich Daß man sich in sie verliebt Möchte gern zu einer gehen Wenn der Weg so ... Weiterlesen ... ...


Ach was wird mein Schätzchen denken weil ich bin so weit von ihr weil ich bin, weil ich bin weil ich bin so weit von ihr Gerne wollt ich zu ihr gehen wenn der Weg so weit nicht wär so weit nicht wär… Gerne wollt ich ihr was kaufen wenn ich wüßt was ratsam wär ... Weiterlesen ... ...


Hamburg ist ein schönes Städtchen weils so nah am Wasser liegt weil so  nah, weils so nah am Wasser liegt Drinnen gibts so schöne Mädchen daß man sich in sie verliebt daß man sich, daß man sich in sie  verliebt Gerne möcht ich zu ihr gehen wenn der Weg so weit nicht wär wenn der ... Weiterlesen ... ...


Stehn zwei Stern am hohen Himmel, Leuchten heller als der Mond Leuchten so hell, Leuchten heller als der Mond Ach, was wird mein Schatz wohl denken Weil ich bin so weit von ihr Weil ich bin Weil ich bin so weit von ihr Gerne wollt ich zu ihr gehen Wenn der Weg so weit nicht wär ... Weiterlesen ... ...


Hamburg ist ein schönes Städtchen Schrumm, schrumm weil es an der Elbe liegt Schrumm, schrumm! Drinnen gibt  viel schöne Mädchen Gibt s schöne Mädchen, Aber keine Jungfern nicht Schrumm, schrumm Dorn und Disteln stechen sehr Stechen sehr Falsche Liebe noch viel mehr Noch viel mehr. Lieber will ich nach Dorn und Disteln gehn Als bei ... Weiterlesen ... ...


Wenn die Trommel ruft zum Streite schrum schrum nehmen wir die Wehr zur Hand schrumm, schrumm und marschieren in die Weite Säbel an der Seite hurra! ins Franzosenland! Schrumm, schrumm Ach wie fällt es mir so schwer aus der Heimat zu gehn wenn die Hoffnung nicht wär auf ein Wieder-, Wiedersehn Lebe wohl, lebe wohl ... Weiterlesen ... ...


Hamburg ist ein schönes Städtchen siehst du wohl Weil es an der Elbe liegt; siehst du wohl Drinnen gibt es viele Mädchen, ja zum Lieben aber Heiraten nicht, siehst du wohl. lebe wohl Ach wie wär´s doch so schwer aus der Heimat zu geh´n wenn die Hoffnung nicht wär auf ein Wieder-, Wiederseh´n Lebe wohl, lebe wohl, ... Weiterlesen ... ...