Liebes Herzchen ach schönstes Schätzchen

Volkslieder » Liebeslieder » Liebeskummer »

Liebes Herzchen ach schönstes Schätzchen

Liebes Herzchen ach schönstes Schätzchen
willst du mich denn ganz und gar verlassen
Willst du mich denn nicht mehr lieben
sondern immer nur betrüben?
„Ich muß hassen, muß dich verlassen“
Ei so fahr ich eine andre Straßen

Wenn ich gedenk wohl an die Worte
Die du mir gabst vor deiner Tür!
Ob ich wohl ein Zeit lang nicht bin kommen
Hat das falsche Herz ein Andern g’nommen
Und du hast mir ja versprochen.
Mich zu lieben immer für und für.

Ei du glaubest wohl, du wärst die Schönste
Wohl auf der ganzen weiten Welt?
Aber so was darfst du gar nicht glauben
Denn du lassest dich ja verführen.
Deine Schönheit ist so eitel
Sie verschwindet wie die Ros im Wald.

Du bist eben grad‘ wie ein Vogel,
Der bald hin bald her zum andern fliegt.
Und du wirst dich auch wohl einmal fangen
Gleich wie ein Vogel in der Vogelstange
Dann wird man sehen, wie dirs wird gehen.
Wenn du einmal gefangen bist.

Text und Musik: Verfasser unbekannt
in Deutscher Liederhort II (1893, Nr. 588)

.