Bremer Stadtmusikanten

Liederzeit: 19. Jahrhundert


mp3 anhören CD buch

Ade du teures Vaterland (Auswanderer)

Ade, du theures Vaterland, Es winkt zum Abschied unsere Hand; Zwar trübet sich nun unser Blick, Doch lächelt uns der Zukunft Glück; Im Vaterland nur Angst und Noth, Typhus, Jammer, Hungerstod; Drum suchen neue Heimat wir Amerika, bei dir, bei dir … Drum treten wir die Reise an Voll Muth, und das ist wohlgetan; Besteigen kühn das stolze Schiff Und

Auswandererlieder | Liederzeit: | 1879


Ade ihr Brüder mein

Ade, ihr Brüder mein Ich kann nicht mehr bei euch sein Die Gesellschaft muß ich meiden Ich muß aus meiner Heimat scheiden Und das tut weh Wollt ihr mich noch einmal sehn Steiget auf des Berges Höhn Schaut herab ins tiefe Tal Da seht ihr mich zum letzten mal Und das tut weh Nun ade, ihr lieben Kameraden Gehet noch

Abschiedslieder | Auswandererlieder | Liederzeit: | 1914


Ade nun reis ich fort (Schlesien)

Ade nun reis ich fort an einen fremden Ort dieweil ich aber weg gereiset bin so ging es mir recht schlimm Wie ich an die Grenze kam packen mich die Bauern an sie führten mich zum Richter hin ob ich Urlauber bin? Ihr Herren insgemein ich will euch gehorsam sein doch eine Bitte gewährt ihr mir wohl eh ich sterben

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1842


Ade zur guten Nacht

Ade zur guten Nacht! Jetzt wird der Schluß gemacht, Daß ich muß scheiden. Im Sommer da wächst der Klee, Im Winter, da schneit´s den Schnee, Da komm ich wieder Es trauern Berg und Tal, Wo ich viel tausendmal Bin drüber gangen; Das hat deine Schönheit gemacht, die hat mich zum Lieben gebracht mit großem Verlangen. Das Brünnlein rinnt und rauscht

Abschiedslieder | Liebeskummer | Liederzeit: | | 1840


Adieu Berlin und deine Gegend

Adieu Berlin und deine Gegend wo´s nichts als lauter Unglück regnet oft manchem Bursch sein Untergang oft manchem Bursch sein Untergang Drei Jahr hat man mich drin geschoren zu einem Soldaten auserkoren da heißt es: Du mußt Schildwach stehn Des Abends wird gekommandieret früh morgens wird geexerzieret wohl vor des Kapitäns Quartier Von da marschiert man auf Parade da muß

Lieder gegen den Krieg | Soldatenlieder | Liederzeit: , | 1810


Adje mein Liebchen ich muß fort

Adje mein Liebchen ich muß fort muß wandern an ein´ andern Ort marschieren in das weite Feld es fehlt mir bloß an Geld Adje, mein Liebchen, es muß geschehn wir müssen ja zum Kampfplatz gehn nach Luxemburg am deutschen Rhein dabei muß ich auch sein Drum lebe wohl und weine nicht und wenn mir gleich das Auge bricht bleib du

Abschiedslieder | Soldatenlieder | Liederzeit: | 1844


Adje nun muß ich fort

Adje nun muß ich fort wie kränket mich das Wort Ich muß in die Fremde hinein ich kann nit allezeit mehr bei dir sein vergess nur nit mein Wenn ich gestorben bin o du Himmelskönigin nimm doch die Seele mein zu dir in den Himmel hinein o vergess nicht mein O wenn ich liege in dem Grab Schatz komm brech

Abschiedslieder | Liederzeit: | 1933


Af Osterhavets Vove (Alsenlied)

Af Osterhavets Vove en sig heever skent, bekranset stolt med Skove, bevokset mildt med Graut. Saa sagte Beigen gynger og luller den i Ro, og raske Börneklynger ved Stranden lege fro Den er som en Have: hver Kornmark er et Bed ; de Bender flittig grave og lsegge Kornet ned. Og om den Have lukker et Hegn af Neddetrse, —

Heimatlieder | Landeshymnen | Liederzeit: , | 1840


Ah ! Vous dirai-je maman (Mutter und Tochter)

Ah ! Vous dirai-je maman Ce qui cause mon tourment ? Depuis que j’ai vu Silvandre, Me regarder d’un air tendre ; Mon cœur dit à chaque instant : « Peut-on vivre sans amant ? » L’autre jour, dans un bosquet, De fleurs il fit un bouquet ; Il en para ma houlette Me disant : « Belle brunette, Flore

Dialoglied | Liebeslieder | Liederzeit: | 1765


Ahnungsgrauend (Bundeslied vor der Schlacht)

Ahnungsgrauend, todesmutig bricht der große Morgen an und die Sonne, kalt und blutig leuchtet unsrer blutgen Bahn In der nächsten Stunden Schoße liegt das Schicksal einer Welt und es zittern schon die Lose und der ehrne Würfel fällt Brüder, euch mahne die dämmernde Stunde mahne euch ernst zu dem heiligsten Bunde treu so zum Tod, wie zum Leben gesellt Hinter

Deutschlandlieder | Soldatenlieder | Liederzeit: | 1813